Benelux zu Gast bei Bobst Meerbusch

23.07.2014

© Foto: Bobst
Für den 18. Juni 2014 hatte Bobst Faltschachtelhersteller aus Belgien, Luxemburg und den Niederlanden zum Benelux Vouwkartondag in sein Competence Center in Meerbusch geladen. Knapp 60 Teilnehmer aus mehr als 20 namhaften Betrieben folgten der Einladung zu der eintägigen Veranstaltung, um sich im Rahmen von Präsentationen und Maschinenvorführungen über neueste Möglichkeiten der Optimierung der Produktionsprozesse beim Stanzen und Faltschachtelkleben zu informieren.

Sowohl die Vorträge als auch die Maschinenvorführungen fanden in niederländischer Sprache statt. Gleichzeitig bot die Veranstaltung den Teilnehmern – darunter sehr viele Maschinenführer – ein ideales Forum für den Gedankenaustausch rund um aktuelle Trends in der Faltschachtelproduktion. Live-Demos inklusive Auftragswechsel gab es an einer Flachbettstanze Expertcut 106 PER der neuesten Generation mit Power Register II sowie an einer Faltschachtel-Klebemaschine Expertfold 110 A-2 CSM. Beide Maschinen sind im Bobst Competence Center Meerbusch zu Vorführ- und Schulungszwecken installiert.

„Wir haben uns sehr über den enormen Zuspruch gefreut, der unsere Erwartungen sogar noch übertroffen hat“, erklärt Dick van Bruggen, Geschäftsführer bei Bobst Meerbusch. „Es war richtig, die Themen Produktivität, Qualität und innovative Service-Dienstleistungen in den Mittelpunkt der Veranstaltung zu rücken. Das alles sind Themen, mit denen sich unsere Kunden derzeit besonders intensiv beschäftigen.“ Sicherlich könne der große Andrang zudem als Beleg dafür gesehen werden, dass Faltschachtelhersteller Bobst gerade auch bei diesen Themen eine besondere Innovationskraft zutrauen. „Wir arbeiten mit vielen unserer Kunden gemeinsam sehr intensiv daran, die Prozesse in der Faltschachtelherstellung mit intelligenten, innovativen Technologien immer weiter zu optimieren. Das Ziel ist, dass wir gemeinsam im Markt eine führende Position halten. Der Erfolg dieser Veranstaltung ist wohl auch vor diesem Hintergrund zu sehen.“

So stieß zum Beispiel das innovative Filtersystem Oil Cleaner für Flachbettstanzen von Bobst bei den Besuchern des Benelux Vouwkartondags auf großes Interesse. Diese wegweisende Lösung reinigt das Öl, indem sie Metallpartikel und Abbauprodukte bis zu einer Größe von 3 µm ausfiltert. Parallel zum Ölkreislauf installiert, verlängert der Oil Cleaner signifikant die Lebensdauer des Öls, was die Umwelt schont und die Wartungskosten reduziert.

Ein zweites Highlight war die universelle Abpackanlage Ergosa von Impack Packaging Equipment Design, die Bobst im Rahmen einer Vertretungsvereinbarung weltweit mit Ausnahme der USA, Kanadas und Großbritanniens exklusiv vertreibt. In der Herstellung kleiner bis mittlerer Auflagen von Längsnaht- und 4/6-Punkt-Schachteln kombiniert sie hohe Flexibilität und Leistung, womit sie die Lücke zwischen halb- und vollautomatischen Abpackern schließt. Damit fügt sich die ERGOSA-Anlage perfekt in das Portfolio von Bobst ein, das verschiedene manuelle und automatische Abpacker für Faltschachtel-Klebemaschinen umfasst.

Maschinen von Bobst bleiben bei Kunden in aller Regel über mehrere Jahrzehnte hinweg im Mehrschichtbetrieb im Einsatz. Entsprechend zeigten sich die Besucher des Benelux Vouwkartondags gerade auch an den innovativen Service-Dienstleistungen der Business Unit Service interessiert. Diese bestehen zum einen aus vorbeugenden Services wie dem Maintenance Plus Programm von Bobst, das je nach Beanspruchung der vor Ort installierten Maschinen individuell auf die Anforderungen von Kunden abgestimmt wird. Das stellt langfristig eine höchstmögliche Verfügbarkeit und Leistung der Maschinen sicher. In diesem Zusammenhang wurde auf der Veranstaltung auch die von der Business Unit Service angebotene Tiegel-Konditionierung für Flachbettstanzen vorgestellt. Bei ihr wird jegliche Oxidation der Tiegel mit Hilfe eines patentierten Werkzeugs von Bobst und spezieller, NSF-zertifizierter Reinigungsmittel entfernt.

Zum anderem bietet das ‚Boost my Bobst’-Programm der Business Unit Service eine breite Palette verschiedener Möglichkeiten, die Produktivität, die Produktionsqualität, die Sicherheit, die Wirtschaftlichkeit und die Umweltbilanz bereits installierter Maschinen weiter zu verbessern. Das garantiert Faltschachtelherstellern die Zukunftssicherheit ihrer Investitionen und gibt ihnen gleichzeitig Möglichkeiten an die Hand, sich neue Umsatzpotenziale zu erschließen.

Mit Baumer hhs, Deutsche Leasing, Hesse Stanzwerkzeuge und Planatol beteiligten sich vier Partnerunternehmen am Benelux Vouwkartondag. Dabei war Baumer hhs mit einem Vortrag zum Thema innovative Leimauftragssysteme und einer Live-Demonstration unmittelbar in das Programm eingebunden.

„Wenn wir sowohl langjährige Kunden als auch potenzielle Kunden zu praxisorientierten, thematisch fokussierten Informationsveranstaltungen in räumlicher Nähe einladen, nehmen sie das sehr gerne an. Diese Erfahrung haben wir bereits im vergangenen Jahr mit unseren Expertentagen gemacht. Der große Zuspruch zum Benelux Vouwkartondag hat das jetzt einmal mehr bestätigt“, zieht van Bruggen eine Bilanz beider Veranstaltungen.

Bobst ist der weltweit führende Lieferant von Qualitätsanlagen und Services für Verpackungshersteller in den Bereichen Faltschachteln, Wellpappe und flexible Materialien. Das 1890 von Joseph Bobst in Lausanne, Schweiz, gegründete Unternehmen Bobst ist in mehr als 50 Ländern vertreten, besitzt 11 Produktionsstätten in 8 Ländern und beschäftigt mehr als 5.000 Mitarbeiter auf der ganzen Welt. Das Unternehmen erzielte im vergangenen Jahr einen Umsatz von CHF 1,354 Mrd. (ca. EUR 1,110 Mrd.).


www.bobst.com

BU: Knapp 60 Teilnehmer aus mehr als 20 namhaften Faltschachtelbetrieben aus Belgien, Luxemburg und den Niederlanden waren Mitte Juni 2014 der Einladung zum Benelux Vouwkartondag im Bobst Competence Center in Meerbusch gefolgt.

Foto: Bobst
stats