Markem-Imaje
Wasserdichter Thermotransferdrucker

28.02.2014

© Foto: Markem-Imaje
Der neue, gegen das Eindringen von Feuchtigkeit geschützte SmartDate X40-IP wurde speziell für Unternehmen aus der Geflügel-, Fleisch-, Obst- und Gemüsebranche sowie der Fertig-Sandwich-Industrie entwickelt, deren Produktionslinien häufig gereinigt werden müssen. Dieser offiziell zertifizierte SmartDate X40-IP-Drucker besteht aus Edelstahl. Sein speziell für feuchte Industrieumgebungen entwickeltes Gehäuse ist beim Reinigen der Anlage absolut wasserresistent. Alle elektronischen Steckverbindungen, auch der Anschluss der Verbindungskabel und der USB-Schnittstelle, sind abgedichtet.

Mit dem SmartDate X40-IP Drucker ist die Vorbereitung des Reinigungsvorgangs einfach und benutzerfreundlich. Die Verbindungskabel brauchen nicht entfernt zu werden, und dem Bediener kann auf der Benutzeroberfläche den gesamten Reinigungsvorgang Schritt für Schritt verfolgen. Der SmartDate X40-IP ist so ausgelegt, dass Kunden entweder den Druckkopf oder den Controller oder beides schützen und entsprechend Kosten einsparen können.

Bei Unternehmen, die bereits den neuen SmartDate X40-IP besitzen und interne Schutzlösungen ihrer Geräte während des Reinigungsvorgangs der Anlagen einsetzen, können von einem Markem-Imaje Servicetechniker IP-Upgrades vorgenommen werden. Nicht zuletzt nutzt der neue SmartDate X40-IP auch die bereits bewährte SmartDate-Technologie. Er druckt auf flexible Verpackungsfolien eine Vielzahl komplexer Daten. Darüber hinaus bietet er eine hohe Druckgeschwindigkeit, Qualität und Zuverlässigkeit dank einem intelligenten Druckkopf, der die Druckqualität optimiert, und verfügt über eine effiziente Farbbandsparfunktion mit minimiertem Farbbandabfall. Das Standardfarbband mit einer Länge von 1 100 Meter sorgt für längere Betriebszeit und senkt die Kosten pro Druck.

www.markem-imaje.com

BU: Der SmartDate X40-IP Drucker wurde speziell für Unternehmen aus der Geflügel-, Fleisch-, Obst- und Gemüsebranche sowie der Fertig-Sandwich-Industrie entwickelt, deren Produktionslinien häufig gereinigt werden müssen.

Foto: Markem-Imaje
stats