Heidelberger Druckmaschinen
Print Media Academy als Leuchtturm für Kongresse und Premium-Events

23.07.2018 Vor etwa einem Jahr kaufte die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) die Print Media Academy (PMA) von der Landesbank-Tochter Südleasing zurück. „Wir bekennen uns damit klar zum Standort und zur Stadt Heidelberg“, bestätigt Rainer Hundsdörfer, Vorstandsvorsitzender von Heidelberg. „Wir sind uns als Unternehmen der Verantwortung gegenüber unseren Mitarbeitern und der Region bewusst.“

Freuen sich auf eine interessante Zukunft in der Print Media Academy in Heidelberg (von rechts nach links): Dirk Kaliebe, Finanzvorstand Heidelberg, Prof. Dr. Claus E. Heinrich, Vorstand sovanta AG, Gerhard Niedermair, Inhaber Event-Location Level 12, Thomas Bacher, Leiter Kongresszentrum und Christian Böttger, Leiter Facility Management Heidelberg.
© Foto: Heidelberger Druckmaschinen
Freuen sich auf eine interessante Zukunft in der Print Media Academy in Heidelberg (von rechts nach links): Dirk Kaliebe, Finanzvorstand Heidelberg, Prof. Dr. Claus E. Heinrich, Vorstand sovanta AG, Gerhard Niedermair, Inhaber Event-Location Level 12, Thomas Bacher, Leiter Kongresszentrum und Christian Böttger, Leiter Facility Management Heidelberg.
  • Bekenntnis zur Stadt Heidelberg
  • Mehr als  40.000 Kongress-Besucher im letzten Jahr – Tendenz steigend
  • Verlängerung des Pachtvertrages mit  Event-Location Level 12 um weitere zehn Jahre

Das repräsentative Gebäude der PMA wird von Heidelberg zukünftig unter anderem für Kundenveranstaltungen und interne Schulungen aber auch für unternehmenserhebliche Entscheidungen als Bürogebäude genutzt. „Mit der PMA bieten wir unseren Kunden, Firmen aus der Metropolregion Rhein-Neckar und angrenzenden Städten sowie Privatpersonen einen repräsentativen Rahmen für Seminare, Kongresse und Premium-Events“, erklärt Dirk Kaliebe, Finanzvorstand von Heidelberg und verantwortlich für den Bereich Facility Management.  

 

Zudem konnte Heidelberg mit der Firma Sovanta AG ein innovatives Software-Unternehmen als Mieter für die PMA gewinnen. Somit entstehen in der PMA auf zwei Etagen die Business Apps von morgen. Neben dem Sovanta Showroom mit Augmented und Virtual Reality-Szenarien beheimatet die PMA auch das Sovanta Design Lab sowie die Experten für Sprachtechnologien und künstliche Intelligenz.

 

Im Jahr 2004 wurde die Print Media Academy auch für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht und etabliert sich seitdem als Event- und Kongresszentrum über die regionalen Grenzen hinaus. Im letzten Jahr besuchten mehr als 40.000 Gäste das Gebäude, die Tendenz ist steigend. 

 

Insgesamt bietet die PMA 26 Seminarräume, mit Platz für fünf bis 500 Personen. Die Gesamtkapazität für Kongresse sind 500 Gäste. Der Ort ist zentral erreichbar, liegt direkt gegenüber dem Heidelberger Hauptbahnhof und kann über 200 Parkplätze in der Tiefgarage des Forschungs- und Entwicklungszentrums anbieten.

 

"Am 14. November gibt es mit "Meet the PMA“ für Firmen und Interessenten die Möglichkeit, sich das Konzept und die Räumlichkeiten im Detail anzuschauen", freut sich Thomas Bacher, Leiter des Kongresszentrums . "Bei diesem Event wird neben dem eindrucksvollen Gebäude auch das Team vor und hinter den Kulissen im Vordergrund stehen. Ein weiteres großes Highlight wird für uns auch die Zwanzigjahrfeier am 14. April 2020 sein."

 

Gutes Essen verbindet Menschen

Mit dem klaren Bekenntnis zum Gebäude, wurde auch der Pachtvertrag mit Gerhard Niedermair und seiner Event-Location Level 12 bis in das Jahr 2028 verlängert. „Seit nun­mehr vier Jahren haben wir unser Catering-Konzept auf einen hochwertigen und exklusiven Standard weiterentwickelt“, erklärt Gerhard Niedermair. „Wir heben uns dadurch ab, dass wir individuell auf die Kundenwünsche eingehen können und serviceorientiert arbeiten. Die nächsten zehn Jahre sind eine gute Basis, um dieses Konzept weiter zu verfeinern.“

 

Die Event-Location Level 12 kann beispielsweise für Firmen-, Geburtstags- oder Hochzeitsfeiern gebucht werden. Es ist kein öffentlicher Restaurantbetrieb. Die Gäste schwärmen vom tollen Rundblick auf die Stadt Heidelberg, das Schloss, die Pfalz und den Odenwald. Im Erdgeschoss befindet sich mit Level One eine Bar mit Terrasse, die die Veranstaltungsfläche ergänzt.

 

Gegossen, um zu bleiben

Die PMA wurde am 14. April 2000 vom damaligen Bundeskanzler Gerhard Schröder als Schulungs-, Trainings- und Veranstaltungsgebäude von Heidelberg eröffnet. Markant und nicht mehr aus dem Stadtbild von Heidelberg wegzudenken ist das dreibeinige S-Printing Horse, das vom Künstler Professor h. c. Jürgen Görtz aus Angelbachtal entworfen wurde. Mit 13 Metern Höhe, 15 Metern Länge, vier Metern Breite und 90 Tonnen Gewicht ist es eine der größten Pferdeskulpturen der Welt. 

stats