Heidelberg
"AutoPlate Pro" auch für Speedmaster

21.09.2014

© Foto: Heidelberger Druckmaschinen AG
Das vollautomatische Plattenwechselsystem "AutoPlate Pro" wird ab Herbst dieses Jahres für die Speedmaster XL 75 beziehungsweise XL 75 Anicolor und für die Speedmaster XL 106 ab Frühjahr 2015 verfügbar sein. AutoPlate Pro wurde von der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) zur drupa 2012 für die dort neu eingeführten Modelle Speedmaster CX 102, SX 102 und SX 74 vorgestellt. Das System bietet eine wirtschaftliche Alternative zum simultanen Plattenwechsler AutoPlate XL. Im Unterschied zu AutoPlate XL bleibt der Plattenzylinder bei AutoPlate Pro jedoch im Zahnradzug und wird nicht ausgekuppelt. Das Einspannen der Druckplatten erfolgt so nicht vollständig simultan, sondern in einem zeitoptimierten und gestaffelten Modus. Gegenüber dem halbautomatischen System AutoPlate spart AutoPlate Pro zirka 50 Prozent der Wechselzeit und führt somit zum schnelleren Rüsten. Mittlerweile produzieren bereits über 100 Druckmaschinen und damit mehr als 600 AutoPlate Pro Systeme bei zufriedenen Kunden weltweit.

Die Vorteile von AutoPlate Pro werden nun auch für Akzidenz- und Verpackungsdruckereien, die sich für die Baureihen XL 75 und XL 106 entscheiden, umgesetzt. Durch den vollautomatischen Ablauf kann der Bediener auch bei diesem Plattenwechsler parallel Arbeiten ausführen, während die Maschine selbstständig die Druckplatten wechselt - wie beispielsweise einen Stapelwechsel am Anleger. Das System ist einfach zu bedienen und ein Plattenwechsel bei einem neuen Auftrag wird über vorprogrammierte Abläufe der prozessorientierten Bedienerführung Intellistart oder direkt am Prinect Press Center gestartet. Der komplette Ablauf wird sensorisch überwacht, womit eine hohe Prozessstabilität und damit eine hohe Verfügbarkeit umgesetzt werden.

Die Unterschiede der drei Druckplatten-Wechselsysteme - AutoPlate, AutoPlate Pro und AutoPlate XL - liegen so nicht nur in der Zeit, die für einen Wechsel gebraucht wird sondern auch darin, ob der Bediener sich während dieser Zeit anderen Aufgaben widmen kann. Am Beispiel einer Speedmaster XL 75-Fünffarben wird dies deutlich: Während AutoPlate 4:10 Minuten benötigt, lässt sich der Wechsel der fünf Druckplatten mit AutoPlate Pro in 2:05 Minuten und mit AutoPlate XL in 1:42 Minuten bewerkstelligen.

Für die Speedmaster XL 75 Anicolor, die ebenfalls auf häufige Jobwechsel ausgelegt ist, wird ab Herbst dieses Jahres AutoPlate Pro im Standard sein und AutoPlate XL als Option angeboten. Bei der Speedmaster XL 75 bleibt AutoPlate standardmäßig enthalten, doch der Kunde kann dann zwischen den beiden Optionen AutoPlate Pro und AutoPlate XL wählen. Bei der Speedmaster XL 106 ist weiterhin das halbautomatische Plattenwechselsystem AutoPlate Advanced der Standard und AutoPlate Pro wird eine neue Option neben AutoPlate XL sein.




www.heidelberg.com

BU: Die Anderhub Druck-Service AG in Rotkreuz produziert mit der weltweit ersten Speedmaster XL 75-5+L mit AutoPlate Pro. "Bei durchschnittlich 18 Auftragswechseln pro Tag generiert das für uns bis zu 1,5 Stunden mehr Produktionszeit", freuen sich Geschäftsführer Peter Anderhub (vorne) und sein Drucker Michael Fitze.

Foto: Heidelberger Druckmaschinen AG
stats