Bobst
Für den Druck mit festem Farbsatz

15.09.2020 Mit der One ECG-Technologie für den Druck mit festem Farbsatz läutet Bobst im Tiefdruck auf flexible Verpackungsmaterialien die digitale Zukunft ein.

Markenartikelhersteller streben weltweit konsistente Farben an. Denn bei ihren Lieblingsmarken neigen die Verbraucher dazu, mangelnde Farbkonsistenz zum Anlass zu nehmen, die Qualität von Produkten in Frage zu stellen. Die Technik des Drucks mit festem Farbsatz zählt hier zu den elementaren Vorbedingungen.
© Foto: Bobst
Markenartikelhersteller streben weltweit konsistente Farben an. Denn bei ihren Lieblingsmarken neigen die Verbraucher dazu, mangelnde Farbkonsistenz zum Anlass zu nehmen, die Qualität von Produkten in Frage zu stellen. Die Technik des Drucks mit festem Farbsatz zählt hier zu den elementaren Vorbedingungen.

Im Gegensatz zu anderen Druckverfahren, die einen schnellen technischen Wandel durchlaufen haben, wurde über den Tiefdruckprozess in der jüngeren Vergangenheit vergleichsweise wenig gesprochen. Allerdings setzen die Anforderungen der schnelllebigen Konsumgüterindustrie – stetig kürzere Produktions- und Markteinführungszeiten, kundenspezifisch angepasste Verpackungen, recycelbare Verpackungsmaterialien und weltweit konsistente Markenfarben – auch den Tiefdruck stark unter Druck.

„Mit seiner einzigartigen Druckqualität und seiner Fähigkeit, bei sehr hohen Geschwindigkeiten und niedrigen Kosten gestochen scharfe Bilder mit höchster Blickfangwirkung zu produzieren, ist der Tiefdruck in der Verpackungsherstellung nach wie vor das am meisten geschätzte Druckverfahren“, stellt Jonathan Giubilato fest, Gravure Product Line Manager bei Bobst Italia, dem Kompetenzzentrum von Bobst für Tiefdruck-, Kaschier- und Beschichtungstechnik. „Aber die Zeit ist gekommen, den Tiefdruck aus seiner angestammten Position in der Herstellung mittlerer und hoher Auflagen herauszuholen und ihn zu einer Drucktechnik zu machen, die bei allen heutigen Marktanforderungen zu berücksichtigen ist.“

Markenartikelhersteller streben weltweit konsistente Farben an. Denn bei ihren Lieblingsmarken neigen die Verbraucher dazu, mangelnde Farbkonsistenz zum Anlass zu nehmen, die Qualität von Produkten in Frage zu stellen. Aus diesem Grund müssen Verpackungsdrucker und -hersteller so ausgestattet sein, dass sie diese Anforderung abdecken können. Die Technik des Drucks mit festem Farbsatz zählt hier zu den elementaren Vorbedingungen.

Mit seiner One ECG-Technik hat Bobst im Druck mit festem Farbsatz und bei digitalen Workflows Pionierarbeit geleistet. Inzwischen setzt das Unternehmen diese Technik in allen seinen analogen und digitalen Druckverfahren in der Herstellung von Etiketten, flexiblen Verpackungen, Faltschachteln und Verpackungen aus Wellpappe ein. One ECG-Lösungen sind auf die Anforderungen aller Druckverfahren zugeschnitten, womit sie eine erfolgreiche und effiziente Realisierung konsistenter Farben auf einer Vielzahl von Trägermaterialien gewährleisten.

One ECG für Tiefdruckmaschinen ist ein für mehrere Lieferanten offenes Partnersystem, das für den Druck sowohl mit lösemittel- als auch wasserbasierten Druckfarben entwickelt wurde. Die One ECG-Partner arbeiten entlang der Wertschöpfungskette zusammen, um höchste Stabilität, Wiederholbarkeit und Konsistenz der Farben zu erzielen. Zertifizierungen der Partner stellen sicher, dass die für den Druck mit festem Farbsatz vorbereiteten Tiefdruckmaschinen von Bobst Ergebnisse von höchster Qualität produzieren.

Über die 100%ige wiederholbare Farbkonsistenz und Druckqualität hinaus kann die Einführung des Drucks mit festem Farbsatz im Tiefdruck viele zusätzliche Vorteile mit sich bringen. Zu diesen zählen:

 

  • Effizientere Auftragsvorbereitung, offline zuverlässige Erstellung von Farbprofilen und Kontrolle über die Variablen in den Druckmaschinen
  • Einsparungen bei Druckfarben und Rüstzeiten, da in den Druckwerken bei Auftragswechseln keine Farbwechsel erforderlich sind. Im Druck mit festem Farbsatz bleiben die Farben stets in den Druckmaschinen.
  • Flexiblerer Druckprozess selbst bei kleineren Druckauflagen und stark verkürzten Produktionszeiten
  • Möglichkeit, auf Tiefdruckzylindern mehrere Auftragsvarianten zu platzieren
  • Weniger Druckzylinder und Pantone-Farben im Lager
  • Weniger Teile zu reinigen, was den Maschinenführern Arbeitszeit erspart und die Materialkosten verringert
  • Die Technik lässt sich auf vorhandenen Tiefdruckmaschinen nachrüsten.

 

„Die Zeit ist gekommen, dass der Tiefdruck einen aktiven Beitrag zum Wandel in der Verpackungsbranche leistet. Dank hoher Investitionen in die Forschung und Entwicklung sowie in Druckversuche haben wir hervorragende Ergebnisse erzielt. Es besteht kein Zweifel, dass der Druck mit festem Farbsatz im Tiefdruck auf flexible Verpackungsmaterialien den nächsten großen Sprung darstellt. Tiefdruckereien eröffnet sich eine spannende Gelegenheit, den nächsten Schritt zu gehen und so für ihre Betriebe die bestmögliche Zukunft zu sichern. Bobst hat für sie alles, was sie für den erfolgreichen Umstieg benötigen“, so Jonathan Giubilato.

stats