OKI
Zwei neue Farb-Etikettendrucker

17.10.2018 OKI erweitert sein wachsendes Produktportfolio mit zwei neuen Speziallösungen. Mit den OKI Pro 1040 und Pro 1050 erschließt sich der Spezialist für Drucklösungen den Markt für Etikettendruck und bietet Anwendern eine kostengünstige On-Demand-Lösung für Inhouse-Etikettenproduktion.

Die beiden Spezialdrucker ermöglichen eine kostengünstige Inhouse-Etikettenproduktion in kleiner und mittlerer Auflage.
© Foto: OKI
Die beiden Spezialdrucker ermöglichen eine kostengünstige Inhouse-Etikettenproduktion in kleiner und mittlerer Auflage.
Die beiden Drucker sind aktuell unter anderem von 18. bis 20. Oktober auf der Viscom in Mailand zu sehen und ab Januar 2019 auf dem deutschen Markt verfügbar.

Mit den beiden Pro 1040 und Pro 1050 treibt OKI die Vertikalisierung seines Portfolios für aufstrebende Branchen wie die Verpackungsindustrie voran und bietet Unternehmen eine leistungsstarke, kostengünstige Technologie an, mit der sie bedarfsorientiert aufwändige Etikettendesigns inhouse drucken und damit mehr Aufmerksamkeit für ihre Produkte generieren können. Dank der einfachen Handhabung können Anwender Druckaufträge innerhalb nur weniger Minuten individuell einrichten, selbst kleine Auflagen effizient realisieren und sich lukrative neue Einnahmequellen erschließen.
Der OKI Pro 1040 druckt vierfarbig in CMYK, wohingegen der OKI Pro 1050 zusätzlich mit der Spotfarbe Weiß (CMYK+W) aufwartet. Damit lassen sich kreative Designs auch auf transparenten, dunklen oder farbigen Etikett-Medien realisieren: Der OKI Pro 1050 druckt einen deckenden, weißen Hintergrund unter das Farbmotiv, wodurch die Druckergebnisse noch strahlender wirken und stärker ins Auge fallen.


Hohe Medienflexibilität sorgt für nahezu grenzenlose Einsatzmöglichkeiten

Beide Drucker punkten mit Medienflexibilität – egal, ob strukturiertes Papier oder Synthetik-Materialen mit weißer, klarer, deckender oder farbiger Beschichtung. Im Gegensatz zu Tintenstrahldruckern verarbeiten die Etikettendrucker der Pro Serie dank der bewährten OKI LED-Technologie problemlos nahezu alle Materialien, so dass kreativen Ideen und komplexen Aufträgen nichts mehr im Wege steht.
OKI Pro 1040 und OKI Pro 1050 eigenen sich z. B. ideal für die anspruchsvolle, industrielle Etikettierung von Chemikalien ebenso wie für die Erstellung von Etiketten zur Warenverfolgung, für den Außenbereich, für Kühlräume oder Verpackungen, Getränke und Haushaltswaren. Ebenso lassen sich auch wasserfeste Etiketten erstellen, die auf ihre Unterwasser-Beständigkeit getestet wurden und darüber hinaus auch UV-farbbeständig sind.

„Die neuen Lösungen vereinen konkurrenzlose Medienflexibilität mit bester LED-Farbtechnologie und ermöglichen ihren Anwendern ein neues Level an Kreativität und Flexibilität. Damit sind die neuen Pro Series-Etikettendrucker optimal für vielfältige Anwendungsbereiche im professionellen Druck geeignet“, erläutert Heiko Thomsen, Senior Manager Product Marketing bei OKI.

stats