Memotec konzipiert Rotations-Hub-Modul

12.04.2016

Sinkende Losgrößen und hohe Variantenvielfalt beeinflussen zunehmend die konstruktiven Anforderungen an Maschinen und Anlagen auch in der Verpackungsindustrie. Zusätzlich beeinflussen hohe Formatkosten und häufige Umrüstung der Maschinen die Entscheidung zur Anschaffung neuer Maschinen und Geräte oder entsprechender Formatgarnituren. Hierfür stellt Memotec ein Rotations-Hub-Modul-Konzept für Verschließanwendungen vor. Mit diesen RHM-Komponenten lassen sich unterschiedlichste Schraubfälle realisieren.

Darunter fallen Verschrauben nach Gewindesteigung des Produkts, drehmomentgenaues Verschrauben, winkelgenaues Verschrauben, drehmoment- und winkelgenaues Verschrauben, Bajonett-Verschraubungen, sowie Rückschrauben zum Gewindegang.

Es lassen sich unterschiedliche Greifsysteme adaptieren, sodass in Verbindung mit Linearachsen hochdynamische Pick-and-place-Systeme realisiert werden können.

www.memotec.de


BU: Die Verschraubung der Rotations-Hub-Achse erfolgt im Gleichlauf zum Produkt.

Bild: Memotec
stats