Schmalz
Virtuelle Messe gestartet

29.05.2020 Messen und Fachtagungen sind zurzeit nicht denkbar. Schmalz geht deshalb einen anderen Weg, um seine Neuheiten einem breiten Fachpublikum vorzustellen: Seit Ende Mai läuft die virtuelle Vakuumtechnik-Messe Schmalz Expo – ganz ohne Masken und Mindestabstand.

Ein Highlight auf der Schmalz Expo: Das Vision- und Handling-Set 3D-R. Das integrierte Komplettsystem erleichtert deutlich den Einstieg in Bin-Picking-Anwendungen.
© Foto: Schmalz
Ein Highlight auf der Schmalz Expo: Das Vision- und Handling-Set 3D-R. Das integrierte Komplettsystem erleichtert deutlich den Einstieg in Bin-Picking-Anwendungen.

Der Messestand der J. Schmalz GmbH für die Hannover Messe war schon fertig geplant: von der Robotik-Zone über Neuheiten aus der Vakuum-Automation bis hin zu digitalen Services. Doch dann wurden aufgrund der Corona-Pandemie alle Veranstaltungen vorerst abgesagt. „Um unseren Kunden trotzdem die von Schmalz gewohnte, kompetente Beratung zu liefern, haben wir in kürzester Zeit einen Live-Chat und eine Videoberatung etabliert“, erklärt Thomas Wölpert, Leiter Verkauf Deutschland bei der J. Schmalz GmbH. Jetzt starten die Vakuum-Spezialisten darüber hinaus die erste eigene, virtuelle Vakuumtechnik-Messe.

Einmal angemeldet, steht der Besucher unmittelbar vor dem 3D-animierten Messestand. Thomas Wölpert begrüßt und informiert über die Highlights am Stand: Dazu zählen das Vision- und Handling-Set 3D-R – die Bin-Picking-Lösung für den automatisierten Griff in die Kiste ist genau wie die Schmalz Connect Suite bei den Neuheiten zu finden. Über die Software haben Anwender jederzeit die Daten aller IO-Link-fähigen Komponenten jeden Herstellers im Blick. Ebenso sind die Analyse und Parametrierung einzelner Geräte möglich, ohne in die Steuerung eingreifen zu müssen.

Die Schmalz Expo ist in fünf Bereiche gegliedert: Neuheiten, Greiflösungen für die Robotik, digitale Services, manuelle Handhabung sowie ein Auditorium, in dem verschiedene Expertenvorträge abrufbar sind. Mithilfe von Videos, 360-Grad-Ansichten und Bildergalerien erhalten die Besucher detaillierte Produktinformationen. „Uns ist wichtig, dass wir unsere virtuellen Messegäste genauso kompetent beraten wie live vor Ort. Das geht nur im persönlichen Kontakt“, betont Thomas Wölpert. „Deshalb haben wir zudem einen Live-Chat eingerichtet und bieten individuelle Telefon- und Videoberatungen an.“

Der Zugang erfolgt nach kostenloser Registrierung über www.schmalz.com/expo.

stats