Koenig & Bauer
Künstliche Intelligenz in der Kennzeichnungstechnik

26.09.2018 Kyana, die künstliche Intelligenz des Kennzeichnungssystems Alpha Jet, ist eine äußerst wirkungsvolle 4.0-Studie, die weit über bislang bekannte Anwendungen des IoT (Internet of Things) hinausgeht, insbesondere im B2B-Bereich. Damit unterstreicht die Business Unit Coding den digitalen Führungsanspruch des Koenig & Bauer-Konzerns.

Kyana, die KI von Koenig & Bauer – lernt und kommuniziert mit dem Anwender
© Foto: Koenig & Bauer
Kyana, die KI von Koenig & Bauer – lernt und kommuniziert mit dem Anwender

Vom Wellpappen- und Faltschachteldruck bis zur unsichtbaren Kennzeichnung für Parfüm-Flacons – das breite Portfolio des Koenig & Bauer-Konzerns können Besucher auf der Fachpack, Prozesse und Technik, vom 25. bis 27. September 2018 in Nürnberg erleben. Auf dem gemeinsamen Messestand der Tochtergesellschaften Koenig & Bauer Coding, Koenig & Bauer Sheetfed und Koenig & Bauer Digital & Webfed zeigt der Konzern die neuesten Trends im wachsenden Verpackungsmarkt.

Zwei Namen sind neu: Die Koenig & Bauer Coding firmierte bis Mitte des Jahres noch unter dem Namen KBA-Metronic und nutzt den neuen Markenauftritt des Konzerns für die Einführung eines international einprägsamen Firmennamens. Unter dem Namen Kyana stellt das Unternehmen außerdem erstmals eine künstliche Intelligenz mit Augmented-Reality-Anwendung im Kennzeichnungsdruck vor. Zukünftig wird diese Technologie helfen, Bedienungsfehler zu vermeiden, Mitarbeiter und Servicetechniker zu schulen sowie Prozesse effizienter zu gestalten. Der Grundstein für weitere Anwendungen in anderen Bereichen von Koenig & Bauer ist gelegt.

Künstliche Intelligenz im Kennzeichnungsdruck – Kyana spricht mit dem Anwender   

Im Vordergrund steht ein werthaltiges Digitalkonzept, das verschiedene Vorteile neuester Technologien sinnvoll miteinander verbindet.
Kyana lernt adaptiv und permanent, gibt Hinweise zur Prozessoptimierung und denkt weit voraus. Der Fokus liegt auf Predictive Maintenance, der Erhöhung der Verfügbarkeit sowie der Sicherstellung von optimalen Produktions- und Druckprozessen. Mittels einer sehr menschennahen und einfachen Kommunikation entlastet Kyana den Anwender und bezieht ihn proaktiv in einen Dialog mit ein.

Die zusätzliche Integration von Augmented Reality (AR) ermöglich eine präzise Informationsvermittlung, sowohl was Komponenten als auch Prozesse innerhalb des Kennzeichnungssystems betrifft. Die Nutzung virtueller Inhalte ermöglicht eine deutliche Steigerung der Produktionssicherheit. Zudem vereinfacht sie den Schulungs- und Wartungsablauf und macht ihn unabhängig von Entfernung oder Sprachbarrieren.


Kyana ist die Evolution zum robotischen System und kann sich mittels Sprache und AR vorausschauend allen Gegebenheiten des Menschen und seinen Anforderungen im Kennzeichnungsprozess anpassen. Sie setzt damit neue Standards und zeigt die immensen Chancen einer ganzheitlichen Digitalisierung auf.

Für den digitalen Verpackungsdruck der Zukunft: die Vari Jet 106 © Foto: Koenig & Bauer
Für den digitalen Verpackungsdruck der Zukunft: die Vari Jet 106

Die Zukunft des digitalen Verpackungsdrucks und hochwertige Weiterverarbeitung

Die Bogenoffset-Sparte informiert auf der Fachpack schwerpunktmäßig über den digitalen Verpackungsdruck der Zukunft mit der Vari Jet 106. Die Maschine vereint die Vorteile des digitalen Inkjetdrucks mit denen des klassischen Bogenoffset inklusive der hochwertigen Inline-Veredelung. Daneben erhalten die Fachbesucher Informationen zur hochwertigen Weiterverarbeitung von Verpackungen. Koenig & Bauer bietet die Flachbettstanzen der Ipress-Serie (in den Formaten 106 und 144) sowie Optima 106 in unterschiedlichen Ausstattungen an. Die Rotationsstanze Rapida RDC 106 setzt im Bereich des Stanzens neue Maßstäbe. Sie produziert mit Leistungen bis zu 15.000 Bogen/h, zeichnet sich durch kürzeste Rüstzeiten und besonders hohe Stanzgenauigkeit aus. Dadurch ist sie sowohl für hohe als auch kleinere Auflagen hochinteressant – sowie für Verpackungen im oberen Qualitätssegment.

Die Rapida RDC 106 zeichnet sich durch hohe Stanzgenauigkeit, Leistungen bis zu 15.000 Bogen/h und kürzeste Rüstzeiten aus © Foto: Koenig & Bauer
Die Rapida RDC 106 zeichnet sich durch hohe Stanzgenauigkeit, Leistungen bis zu 15.000 Bogen/h und kürzeste Rüstzeiten aus

Neben diesen Highlights informiert der Marktführer bei Bogenoffsetmaschinen für den Verpackungsdruck auch über das Rapida-Programm vom Halb- bis zum Großformat – mit allen Optionen und Automatisierungen für die hochwertige und wirtschaftliche Produktion von Faltschachteln, Etiketten, Kartonagen und anderen Verpackungsprodukten.

Beispielhaftes 3D-Schema der neuen High Board Line Rotationsstanze Corru Cut von Koenig & Bauer © Foto: Koenig & Bauer
Beispielhaftes 3D-Schema der neuen High Board Line Rotationsstanze Corru Cut von Koenig & Bauer

Corru Cut, Corru Flex und Corru Jet auf der Fachpack

Die Fokussierung auf Wachstumsmärkte wie den konventionellen und digitalen Verpackungsdruck ist Teil der erfolgreichen Koenig & Bauer-Strategie. Mit dem Wiedereinstieg in den Markt für Wellpappe verarbeitende Maschinen geht das Unternehmen diesen Weg konsequent weiter und präsentiert den Kunden auf der Fachpack drei neue Maschinen. Die Corru Jet ist für die effiziente Herstellung von digital in höchster Qualität bedruckten Bogen aus Wellpappe konzipiert. Mit der High-Board-Line-Rotationsstanze Corru Cut entstand ein einzigartiges Gesamtkonzept unter Verwendung modernster Technologien und Funktionen, kombiniert mit einer einfachen und intuitiven Bedienbarkeit. Die parallel konstruierte Corru Flex kann sowohl als Standalone-Lösung oder in Linie mit gängigen Flachbettstanzen betrieben werden. Sie setzt neue Maßstäbe in puncto Ausstoß und Performance.

Beispielhaftes 3D-Schema der neuen Corru Jet © Foto: Koenig & Bauer
Beispielhaftes 3D-Schema der neuen Corru Jet

stats