Hengstler
Effizienzsteigerung mit System

18.12.2018 Das Trend-Thema Condition Monitoring bestimmte die Gespräche am Hengstler-Messestand auf der SPS IPC Drives 2018.

Positive Messe-Bilanz: Das Hengstler-Team führte mit den Stand-Besuchern viele Gespräche zum Thema Condition Monitoring.
© Foto: Hengstler
Positive Messe-Bilanz: Das Hengstler-Team führte mit den Stand-Besuchern viele Gespräche zum Thema Condition Monitoring.
Der Automatisierungstechnik-Spezialist bietet der Industrie mit seiner offenen Schnittstelle SCS Open Link, dem optischen Absolutwertgeber Acuro AD58 und der CM-Sensor-Applikation OnsiteTM eine Komplett-Lösung für die Zustandsüberwachung. Das System stieß bei den Besuchern auf großes Interesse.

SCS open link ist eine hochperformante Motorfeedback-Schnittstelle, die dem Konstrukteur die freie Wahl seiner Maschinen-Komponenten ermöglicht. Die Ein-Kabel-Lösung verfügt nicht nur über Übertragungsraten von bis zu 10 MBaud, sondern gewährleistet auch kurze Reglerzyklen bis 32 kHz. Sie eignet sich für Sensoren und Aktoren gleichermaßen und garantiert die sichere Datenübertragung über große Distanzen (max. 100 m).
 
Die ideale Performance erzielen Unternehmen mit der Kombination der Einkabel-Lösung SCS Open Link und den Drehgebern Acuro AD38 und Acuro AD58 von Hengstler. Der Servomotor-Feedback-Drehgeber AD38 wurde speziell für SCS Open Link konzipiert. Er ist weitgehend unempfindlich gegenüber Schock und Vibrationen und bietet eine Arbeitsdrehzahl von bis zu 10.000 min-1 sowie eine Auflösung von bis zu 24 Bit (Singleturn-Version) bzw. 12 Bit (Multiturn-Version). Konstrukteure sparen mit diesem Drehgeber dank des Einkabel-Systems nicht nur mindestens 50 Prozent des Steckplatzes, sondern erreichen auch eine signifikante Effizienzsteigerung der Maschine.

Der Acuro AD58 ist vollständig digital und zeichnet sich durch Arbeitsdrehzahlen von bis zu 12.000 min-1 und Auflösungen von 24 Bit in der Singleturn-Ausführung aus. Beide Drehgeber-Ausführungen arbeiten mit einer sehr hohen Genauigkeit von 36 bzw. 20 Winkelsekunden und sind damit prädestiniert für die Integration in BLDC-Motoren. Dort tragen sie dazu bei, effizient Energie einzusparen und die Antriebsregelung bezüglich Gleichlauf bei CNC-Maschinen oder Präzisionspositioniersystemen deutlich zu verbessern.

Mit dem Paket aus SCS Open Link, Drehgeber und dem Condition Monitoring-Tool OnsiteTM von Hengstler sind Maschinenbauer in der Lage, Anlagen zu konstruieren, deren Geschwindigkeits-, Beschleunigungs-, Vibrations- und Temperaturdaten sich auch aus der Ferne abrufen lassen. Durch den Einsatz des Systems können ungeplante Ausfallzeiten drastisch reduziert werden, zudem ist eine Steigerung der Effizienz routenbasierter Schwingungsanalysen möglich.


stats