Fachpack 2018
KUKA: Lösungen für den Industrie-4.0- und Logistik-Bereich

15.08.2018 Der Automatisierungsspezialist KUKA präsentiert auf der Fachpack 2018 verschiedene Neuheiten und Beispiele aus seinem umfassenden Angebot für die Verpackungsautomatisierung, das bis hin zu Warehouse-Lösungen reicht.

Das neue Applikations-Paket ready2_palletize light
© Foto: KUKA
Das neue Applikations-Paket ready2_palletize light

Auf dem KUKA Stand können Besucher unter anderem das neue Applikations-Paket ready2_palletize_light, die neue Software KUKA.Pickcontrol sowie Lösungen für den Industrie-4.0- und Logistik-Bereich erleben.

 

Die Prozesskette in der Konsumgüterbranche bietet ein hohes Potenzial für roboterbasierte Automatisierungslösungen – von der Verarbeitung des Rohprodukts übers Verpacken bis hin zum Palettieren. Auf der Fachpack 2018 in Nürnberg, der europäischen Fachmesse für Verpackungen, Prozesse und Technik, können sich Besucher davon überzeugen, welche Antworten KUKA unter anderem auf die vielfältigen Herausforderungen der Verpackungsindustrie bietet.

 

Einfache, mobile Palettierung dank ready2_palletize_light

Ein Trend ist zum Beispiel die Tendenz zu kostengünstigeren und platzsparenden Applikationen mit niedriger Traglast. Mit ready2_palletize_light zeigt KUKA auf der Fachpack 2018 ein neues, speziell für die Palettierung von leichter Ware konzipiertes Applikationspaket. Die Komplettlösung besteht aus einem KUKA Roboter der KR Cybertech Familie, der Steuerung KR C4, der Software zur Steuerung der gesamten Palettierzelle sowie zwei Abladestationen. ready2_palletize_light kann innerhalb einer Stunde abgebaut und an einem neuen Standort wiederaufgebaut werden und garantiert somit ein Höchstmaß an Flexibilität.

 

„Pick-and-Pack“ unsortierter Teile mit KUKA.Pickcontrol Software

Auch Peripherie-Hardware- und Software-Lösungen gewinnen zunehmend an Bedeutung. Deshalb präsentiert KUKA zusammen mit dem Systempartner robomotion eine Roboterzelle mit einer Verpackungs-Applikation, dessen Herzstück die neue Software KUKA.Pickcontrol ist. Sie ist seit Mitte 2018 erhältlich und macht die einfache und günstige Inbetriebnahme von bis zu acht KUKA Robotern für „Pick-and-Pack“-Aufgaben unsortierter Teile möglich – und das an mehreren Förderbändern. Zudem müssen die Roboter nicht mehr aufwendig einzeln programmiert werden, sondern lassen sich über eine Schritt-für-Schritt-Unterstützung leicht konfigurieren.

 

Industrie-4.0-Lösungen für die intelligente Vernetzung

Da Megatrends wie Digitalisierung und Vernetzung auch in der Verpackungsbranche eine immer wichtigere Rolle spielen, zeigt KUKA auf der Fachpack die cloudbasierten Software-Plattformen KUKA Connect und KUKA Smart Production. Mit KUKA Connect können Kunden überall und jederzeit auf die Daten ihrer KUKA Roboter zugreifen und diese analysieren. KUKA Smart Production ermöglicht es, eine ganze Produktionslinie mit der digitalen Welt zu verbinden. Die Software bereitet die Daten aller prozessrelevanten Maschinen und Komponenten auf. Dabei können nicht nur KUKA Produkte in die Smart Production Umgebung eingebunden werden, sondern alle prozessrelevanten Komponenten einer Fertigung.

 

Carrypick: die mobile Logistiklösung von Swisslog

Swisslog präsentiert – als Teil der KUKA Gruppe – unter anderem das mobile Ware-zur-Person-System Carrypick. Carrypick ist ein automatisiertes Lager- und Auftragsabwicklungssystem, das neben der mobilen Transporteinheit KMP 600 auch die Systemsoftware umfasst. Die sich autonom bewegende Plattform fährt unter die Regale, hebt diese an und transportiert sie auf dem schnellsten Weg zum jeweiligen Arbeitsplatz. Gesteuert wird das System durch die Synq Warehouse Management Software.


KUKA auf der Fachpack: Halle 3, Stand 3-223

stats