FachPack 2019
Mensch und Maschine – Die Zukunft liegt in der Zusammenarbeit

14.08.2019 Dieses Jahr stellt die ASA eine kompakte Pick & Place-Anwendung mit einem kollaborierenden Roboter CR-7iA/L von Fanuc zum Handling von Dosen aus dem Food-Bereich aus. Und kann somit den Besuchern der Messe eine Welt präsentieren, in der Menschen Seite an Seite mit Robotern ganz ohne Schutzeinrichtung arbeiten.

© Foto: ASA
Der Roboter übernimmt die zentrale Funktion in der Produktlageerkennung, positionsgenaue Produktablage und auch Übergabe an den Menschen. Die Sicherheitsfunktion mit modernster Sensortechnologie stoppt den Roboter umgehend bei einer Kollision mit einer Person oder einem Objekt. Diese Generation Roboter lässt Automatisierung ganzer Handling- und Montagevorgänge in verschiedenen Branchen wie der Automobil-, Verpackungs-, Distributions- und Metallindustrie zu, die bisher so nicht denkbar waren. Trotz seines grünen Äußeren arbeitet der Roboter wie jeder andere Roboter und ist in der Lage, die gleiche Bewegung mehrmals mit exakt derselben Geschicklichkeit zu wiederholen.

Die Produktzuführung der Dosen erfolgt über eine Doppelspirale die als Pufferzone dient und dadurch unabhängig vom Einlauf der Produkte zum Auslauf der Produkte und umgekehrt ist. Ein idealer Ausgleich bei Produktionsschwankungen zu vor- und nachgeschalteten Anlagen.

Die Förderspirale baut ASA aus seinem Carryline Baukastensystem. Dieses modulare Fördersystem ist einfach mit anderen Systemen und Anlagen kombinierbar und bietet somit flexible Lösungen um konstant wettbewerbsfähig zu bleiben. Mit den Förderspiralen lassen sich darüber hinaus Höhenunterschiede innerhalb des Materialflusses platzsparend überbrücken und das bei konstant hohem Materialdurchsatz. Gegenüber herkömmlichen Elevatoren sind diese weniger fehleranfällig, günstiger und wartungsarmer.

ASA auf der FachPack 2019: Halle 1, Stand 533
stats