BST Eltromat
Erfolgreiche Premieren auf der Print4All

25.07.2018 Mit dem Fühlerverstellgerät FVG POS 100 und dem Regelgerät EKR 500 digital Unit Touch mit einem vollständig neu entwickelten Commander für Bahnlaufregelungen feierten auf der Print4All 2018 zwei Produkte erfolgreich Premiere.

Die Lösungen von BST Eltromat kamen auf dem Messestand des Unternehmens auf der Print4All in Mailand in Italien gut an.
© Foto: BST Eltromat
Die Lösungen von BST Eltromat kamen auf dem Messestand des Unternehmens auf der Print4All in Mailand in Italien gut an.

Beide Neuheiten sind Weiterentwicklungen praxisbewährter Produkte, die Kunden in aller Welt einsetzen. Dabei hat BST Eltromat seine anspruchsvollen Maßstäbe hinsichtlich einfacher Inbetriebnahme, intuitiver Bedienung und Zuverlässigkeit noch einmal erhöht, was sich in den Leistungsmerkmalen der neuen Produkte deutlich widerspiegelt. Entsprechend gut kamen die neuen Systeme bei den Besuchern des Messestands an. BST Eltromat präsentierte auf dem gut besuchten Messestand ein umfangreiches Portfolio für die Qualitätssicherung in bahnverarbeitenden Prozessen. Das Unternehmen fokussierte sich auf die Produktbereiche Bahnlaufregelung, 100% Inspektion, Registerregelung, Bahnbeobachtung, Farbmessung und -management, Workflow sowie Dicken- und Flächengewichtsmessung.

 

Bei dem neuen Regelgerät EKR 500 digital Unit Touch hat BST Eltromat die Bedienungsfreundlichkeit weiter erhöht und gleichzeitig zusätzliche Möglichkeiten geschaffen, auf die Maschinenführer bei Bedarf flexibel zugreifen können. © Foto: BST Eltromat
Bei dem neuen Regelgerät EKR 500 digital Unit Touch hat BST Eltromat die Bedienungsfreundlichkeit weiter erhöht und gleichzeitig zusätzliche Möglichkeiten geschaffen, auf die Maschinenführer bei Bedarf flexibel zugreifen können.

„Der erweiterte Fokus der Print4All bot unserem Unternehmen einen guten Rahmen für die Markteinführung des FVG POS 100 und des Ekr 500 digital Unit Touch. Die Resonanz der Besucher auf unsere Angebote und insbesondere auch auf die neuen Produkte war ausgesprochen positiv. Viele Kunden probierten die Bedienung des Regelgeräts persönlich aus und waren begeistert, wie einfach mit dem EKR 500 digital Unit Touch gearbeitet werden kann. Darüber hinaus zeigten unsere Mitarbeiter, wie leicht sich das neue Fühlerverstellgerät bedienen und in Maschinen integrieren lässt“, fasst Paolo Tamburrini, Geschäftsführer von BST Eltromat Italia, den erfolgreichen Messeauftritt des Unternehmens zusammen.

 

Das neue Fühlerverstellgerät FVG POS 100 von BST Eltromat deckt breite Materialbahnen ab und ist für Einsatzbereiche wie zum Beispiel die Blasfolienextrusion oder den Flexo- und Tiefdruck geeignet, in denen mit häufig wechselnden Bahnbreiten gearbeitet wird. © Foto: BST Eltromat
Das neue Fühlerverstellgerät FVG POS 100 von BST Eltromat deckt breite Materialbahnen ab und ist für Einsatzbereiche wie zum Beispiel die Blasfolienextrusion oder den Flexo- und Tiefdruck geeignet, in denen mit häufig wechselnden Bahnbreiten gearbeitet wird.

Das FVG POS 100 verfährt Sensoren motorisch an die Bahnkanten und positioniert die Materialbahnen mit Hilfe der von den Sensoren gelieferten Messergebnisse. „Das neue Fühlerverstellgerät FVG POS 100 haben wir hauptsächlich für breite Materialbahnen entwickelt. In seiner Funktion arbeitet es grundsätzlich wie ein Weitbereichssensor“, erklärt Ingo Ellerbrock, Leiter des Produktmanagements bei BST Eltromat. Das Fühlerverstellgerät ist für die Bahnkanten- und die Bahnmittenregelung in verschiedenen Anwendungsbereichen ausgelegt, in denen mit häufig wechselnden Bahnbreiten gearbeitet wird. Es ist aber auch dann eine ideale Lösung, wenn die Bahnlaufregelung schwer zugänglich in Maschinen eingebaut ist und/oder ein hoher Automatisierungsgrad benötigt wird. Beispiele sind unter anderem Blasfolienextrusionsmaschinen oder Flexo- und der Tiefdruckmaschinen. Nach Auftragsende verfährt das FVG POS 100 die Sensoren automatisch in die Startpositionen zurück. Für die unterschiedlichen Anwendungsbereiche ist das modular aufgebaute Fühlerverstellgerät flexibel konfigurierbar und wird wie die Bahnkantensensoren nach dem Plug & Play-Prinzip in Betrieb genommen.

 

Bei dem EKR 500 digital Unit Touch – es besteht aus einem Regelgerät und einem Commander für die Bedienung – hat BST Eltromat die Bedienungsfreundlichkeit mit neuester Technik noch weiter erhöht. Dabei blieb das bei Kunden in aller Welt bewährte Bedienkonzept des Commanders grundsätzlich erhalten. Neu hinzugekommen sind zusätzliche Möglichkeiten wie die Bedienung per flexiblem Touch Screen. Diese unterstützt die Maschinenführer überall dort, wo ein Touch Screen sinnvoll einsetzbar ist. So können sie dank des Touch Screens jetzt zum Beispiel einfach zwischen den unterschiedlichen Ansichten wie zum Beispiel Bahnbreite, Statusmeldungen oder eingestelltem Offset der Bahnposition wechseln. Der Commander kann wahlweise unabhängig vom Regelgerät positioniert werden oder mit Hilfe eines zusätzlichen Commanders als zweite Bedienstelle fungieren.

 

Auch das neue Regelgerät wird, wie gehabt, nach dem Plug & Play-Prinzip in Betrieb genommen. Unmittelbar nach dem Einstecken erkennt es eigenständig die jeweils eingebauten Sensoren wie zum Beispiel Ultraschall- oder Infrarotsensoren. Die Inbetriebnahme erfordert also weder eine Anmeldung noch ein Konfigurieren. „Mit der einfachen Bedienbarkeit und Inbetriebnahme der neuen Technik haben wir ein Alleinstellungsmerkmal“, betont Ellerbrock die Vorteile des neuen Fühlerverstellgeräts und des neuen Regelgeräts.

 

Zudem ist der Commander des Regelgeräts EKR 500 digital Unit Touch zu 100 % abwärtskompatibel. Kunden können ihre vorhandenen Commander in älteren Regelgeräten also ohne weiteres gegen den neuen EKR Commander mit flexiblem Touch Screen austauschen und somit die neue Technik nutzen. Das heißt, BST Eltromat bietet Investitionssicherheit bei gleichzeitig der Möglichkeit, auf neueste Technik umzusteigen.

stats