B&R
Digitale Displayübertragung mit SDL4

10.08.2018 B&R hat die vierte Generation seiner Display-Übertragungstechnologie Smart Display Link (SDL) vorgestellt. SDL4 basiert auf HD Baset 2.0 und ermöglicht Entfernungen von 100 Metern zwischen Industrie-PC und Anzeigegerät. So lassen sich bei ausgedehnten Maschinen und Anlagen problemlos mehrere abgesetzte Panels installieren.

Smart Display Link 4 überträgt alle Kommunikationskanäle zwischen PC und Panel über ein Standard-Ethernet-Kabel und ist unabhängig von Betriebssystem und der Software.
© Foto: B&R
Smart Display Link 4 überträgt alle Kommunikationskanäle zwischen PC und Panel über ein Standard-Ethernet-Kabel und ist unabhängig von Betriebssystem und der Software.

Bis zu 100 m

SDL4 ermöglicht die Übertragung von Bildschirminhalten und weiteren Daten über große Entfernungen. Zwischen PC und Anzeigegerät können bis zu 100 m liegen. Zudem verwendet SDL4 Standard-Ethernet-Kabel zur Datenübertragung. Damit werden die Kabelkosten bei größeren Distanzen drastisch reduziert. Die schlanken Kabel mit dem kleinen RJ45-Stecker sind ideal für beengte Platzverhältnisse in Durchführungen und Tragarmsystemen.

Bis zu 4 Panels pro PC

Ein SDL4-Konverter ermöglicht, dass bis zu drei Panels an einen Automation PC angeschlossen werden. Über eine weitere SDL4-Schnittstelle kann zusätzlich ein viertes Automation Panel mit abweichendem Bildinhalt betrieben werden. Damit trägt B&R dem Trend zur Ausstattung von Produktionsmaschinen und Anlagen mit mehreren Bediengeräten vor Ort Rechnung.

Unabhängig vom Betriebssystem und der Software

Der modulare PC-und Panel-Baukasten von B&R ermöglicht es, jedes beliebige Automation Panel mit einer SDL4-Schnittstelle auszurüsten. Die SDL4-Übertragungstechnologie ist unabhängig von Software und Betriebssystemen und integriert alle Kommunikationskanäle wie USB, Touch-Screen und Funktionstasten in ein einziges Kabel. SDL4 überträgt alle Signale unkomprimiert und in hohen Auflösungen für beste Bildqualität.

stats