Ceta Testsysteme
Dichtheitsprüfung von groß- und kleinvolumigen Behältern

24.02.2020 Das Dichtheitsprüfgerät Cetatest 715 LV (Large Volumen) wurde speziell für die Verpackungsindustrie entwickelt und erfolgreich in den Markt eingeführt.

© Foto: Ceta
Nach dem Startimpuls der Anlagensteuerung wird der komplette Prüfablauf über das Prüfgerät gesteuert. Die Option Turbo-Füllen ermöglicht die schnelle und automatische Befüllung auf den geforderten Prüfdruck.

Integrierte Schutzschaltungen schützen das Prüfteil und die geräteinterne Sensorik. Zum Erreichen eines stabilen Messzustandes muss das Ausdehnungsverhalten begrenzt werden. So werden IBCs in der Transportgitterbox geprüft und zusätzliche Niederhalter eingesetzt. Durch die Umschaltung auf entsprechend parametrierte Prüfprogramme     können Temperatureffekte erfolgreich kompensiert werden. Hierzu wird im Prüfstand die Temperatur des Prüfteils gemessen und das passende Prüfprogramm gewählt.

Die Prüfdrücke liegen in der Größenordnung von ca. 25 mbar bis 160 mbar (abhängig vom Produkt). Mit dem Cetatest 715 LV gelingt die Dichtheitsprüfung eines 1.000 l IBC in einer Gesamtprüfzeit von unter 30 s, wobei eine gute Trennung und Wiederholbarkeit erreicht wird. In Abhängigkeit vom Prüfteilvolumen lassen sich Löcher mit 0,07 mm bis 1 mm Größe prozesssicher nachweisen.

Durch eine Vielzahl von verfügbaren Industrieschnittstellen ist das Prüfgerät auf Industrie 4.0 Anforderungen vorbereitet. Die Übertragung der Messwerte an das Leitsystem ermöglicht die Rückverfolgbarkeit und die Auswertung der Produktionsgüte.Das Cetatest 715 LV wird standardmäßig mit einem international anerkannten Kalibrierschein (konform zur DIN EN ISO/IEC 17025) und 3 Jahren Gewährleistung ausgeliefert.
stats