R. Weiss Verpackungstechnik
Entstapler und Verschließer für Trays und Blister

23.04.2020 R. Weiss Verpackungstechnik präsentiert die neusten Verpackungslösungen für das Handling, Gruppieren und Verpacken von Produkten aus den verschiedensten Branchen – von Pharma, Kosmetik, Chemie, Confectionary, Food und Non-Food bis hin zu technischen Artikeln.

Unirob Pickerlinie
© Foto: R.Weiss Verpackungstechnik
Unirob Pickerlinie

Energieeffiziente Unirob Toploading Verpackungslösungen

Für die Sekundärverpackung hat R. Weiss ein umfangreiches Sortiment an Verpackungsmaschinen im Portfolio. Als Beispiel ist die Pickerlinie Unirob mit integrierten Delta-Robotern zu nennen. Diese findet überall dort Anwendung, wo eine große Variantenvielfalt, Packmuster und Mischungsverhältnisse höchste Flexibilität erfordern. Beispielhafte Anwendungen sind das Verpacken von Süßwaren wie Schokoladenriegel oder Pralinen wie auch das Verpacken von Hygiene- oder Pharmaprodukte. Für die Serialisierung der Faltschachteln sorgen integrierte Codierungs- und Bildverarbeitungssysteme in Kombination mit Industrie 4.0-Technologien für eine komplette Serialisierungslösung, die allen gängigen Richtlinien Rechnung trägt und sich mit der Unternehmens-IT vernetzen lässt.

Roboter arbeiten Hand in Hand

Für den einwandfreien Funktionsablauf beim Verarbeiten von Kunststoff Trays setzt R. Weiss auf eine Neuentwicklung für das Entstapeln und Verschließen von Trays und Blistern aus Kunststoff. Absolute Besonderheit bildet dabei die integrierte Roboter-Kollaboration, bei der zwei verbaute 6-Achs-Roboter Hand in Hand arbeiten und durch ihre präzise Verarbeitung der Trays für eine hohe Anlagenverfügbarkeit und Prozesssicherheit sorgen. Die beiden Maschinen wurden dabei auf Basis der Unirob Standardzellen konzipiert und bieten ein Höchstmaß an Flexibilität in Bezug auf unterschiedliche Tray-Formate und -Formen. Zudem sind die 6-Achs-Roboter mit einem innovativen vollautomatischen Multi-Roboter-Werkzeug ausgestattet, welches bei verschiedenen Formaten auf Knopfdruck gewechselt werden kann. Weiterhin lässt sich das Tray-Magazin mit wenigen Handgriffen schnell auf alle gängigen Tray Größen und –Formen umstellen. Die Verarbeitungskapazität von Entstapler und Verdeckler reicht von rechteckigen oder quadratischen Formen unterschiedlichen Formats bis hin zu runden Formen. Je nach Format sind bis zu 200 Takte pro Minute möglich.

Flexible Transportsysteme für Einzelprodukte bis hin zu Schwerlastgütern

Neben dem Verpacken von Produkten steht bei R. Weiss auch der Transport von Produkt und Packmittel im Fokus. R. Weiss zeigt daher unterschiedliche Transportmöglichkeiten, beispielsweise mit dem Transportsystem ISS (Intelligent Shuttle System), welches für das Handling von Einzelprodukten im Highspeed-Bereich eingesetzt wird, bis hin zu einem Fahrerlosen Transportsystem für Packstücke mit einem Gewicht von bis zu 2.000 Kilo, welches bis zu 1,5 Meter pro Sekunde zurücklegen kann und über eine Positionierungsgenauigkeit von ±10mm verfügt.

Servicekompetenz für Wartungsstrategie

Ein umfangreiches Dienstleistungsangebot zur Verbesserung der Anlageneffektivität und Produktivität rundet das Portfolio von R. Weiss ab. Im Fokus der Servicekompetenz stehen Lösungen für die präventive Wartung sowie Service-Leistungen, um ungewünscht Maschinenzustände möglichst schnell zu beheben. R. Weiss bietet ein weltweites Service-Netzwerk und ist mit kompetenten Field Service-Technikern durch die zahlreichen Standorte weltweit vertreten. Durch digitale Dienstleistungen wie Remote Service erhalten Kunden ortsunabhängig über unseren 24 Stunden Service jederzeit gezielte Unterstützung. Zudem präsentiert R. Weiss virtuelle Trainingskonzepte, mit denen Hersteller bedarfsgerecht Know-how für den Maschinenbetrieb und die Instandhaltung aufbauen können. Darüber hinaus informiert R. Weiss, wie sich durch Ersatzteil-Kits und maßgeschneiderte Wartungsvereinbarungen ungeplante Stillstände proaktiv minimieren lassen.

Nachhaltige Verpackungskonzepte

Auch die Verpackungsindustrie muss sich sowohl im Bereich der Verpackungsentwicklung als auch beim Verpackungsmaschinenbau den aktuellen Anforderungen der Ressourcenschonung und der Nachhaltigkeit stellen. Während Verpackungsentwickler umweltschonende Verpackungen designen müssen, die vom immer umweltsensibleren Markt akzeptiert werden, müssen Verpackungsmaschinenhersteller  hierfür energieeffiziente Verpackungsmaschinen entwickeln. Lange bevor das Thema Energiemanagement im Maschinen- und Anlagenbau Einzug hielt, haben R. Weiss Ingenieure bereits energetisch optimal konzipierte Konzepte entworfen und realisiert.

Innovationen/Schaufenster
stats