FachPack 2019
Koch Pac-Systeme: Neue Marke für zukunftsfähiges Verpacken

04.07.2019 „Morgen entsteht beim Machen!“ – unter diesem Motto stehen bei der FachPack aktuelle Fragestellungen auf der Agenda, zum Beispiel umweltgerechtes Verpacken. Dieses Thema steht auch bei der Präsentation von Koch Pac-Systeme im Mittelpunkt und ist ein Aspekt des Portfolios, den der Sondermaschinenbauer mit einer neuen Marke abdeckt: Use Koch.

Use Kock: die neue Marke für nachhaltiges, individuelles Verpacken. Hier Beispiele der CyclePac Einstoffverpackung aus Zellstoff.
© Foto: Koch Pac-Systeme
Use Kock: die neue Marke für nachhaltiges, individuelles Verpacken. Hier Beispiele der CyclePac Einstoffverpackung aus Zellstoff.

Wie beim Leitmotiv der FachPack ist auch hier das Morgen bereits Realität – use Koch steht für die umfassende Kompetenz im Verpackungsdesign.

 

Jeder Buchstabe benennt einen Aspekt innovativer, zukunftsfähiger Verpackung: u wie unique, wie individualisiertes Verpacken ab Stückzahl eins, für persönliche Ansprache von Kunden, für mehr Persönlichkeit von Produkten und Marken. s steht für smart, z. B. für die Integration von QR-Codes und Funktechnologien zum Abrufen von Zusatzinformationen überall und jederzeit via Smartphone. e steht für eco, für umweltfreundliche Verpackungen, die sowohl vom Handel zunehmend gefordert als auch vom Endkunden gewünscht werden. Verpackungen, die ökologisch sind und, wie konventionelle Blister, das Produkt bestmöglich schützen und ansprechend präsentieren.

 

Ein Beispiel hierfür zeigt Koch in Nürnberg im direkten Vergleich mit einem Hartblister mit Karte: die 100 Prozent wiederverwertbare Cyclepac Einstoffverpackung aus Zellstoff. Beide Designs werden parallel auf einer entsprechend konfigurierten Blistermaschine des Typs KBS-PL mit linearem Palettentransport verpackt. Das Zuführen und Platzieren der Produkte übernimmt ein 6-Achs-Roboter. Mit drei Translations-, drei Drehachsen und einem Radius von 1000 mm arbeitet der Roboter hochpräzise und lässt sich flexibel für unterschiedlichste Verpackungsaufgaben und -formate einsetzen.

 

Die Blistermaschine KBS-PL verpackt neben einer herkömmlichen Blisterverpackung auch die innovative und umweltgerechte Cyclepac-Verpackung auf der FachPack in Nürnberg. © Foto: Koch Pac-Systeme
Die Blistermaschine KBS-PL verpackt neben einer herkömmlichen Blisterverpackung auch die innovative und umweltgerechte Cyclepac-Verpackung auf der FachPack in Nürnberg.

Das parallele Verarbeiten von Produkten in konventionelle Blister und Cyclepac eröffnet Kunden die Möglichkeit, an einer Anlage oder Linie den Umstieg in nachhaltiges Verpacken schrittweise zu vollziehen. Nachhaltigkeit ist jedoch nicht nur bei e wie eco Thema: Frühzeitig in die Verpackungsentwicklung einbezogen, sorgen die Spezialisten bei Koch für ein reduziertes Produkt-Verpackungs-Verhältnis und optimales Ausnutzen des Materials. Und führen nach dem Motto „Package the smart way“ Material, Maschine und Verpackungsdesign zu einer perfekt abgestimmten Einheit.

Ein ebenfalls schon heute realisiertes Thema von Morgen ist die Digitalisierung im Sondermaschinenbau. Mit dem Leistungsportfolio K 4.0 bietet Koch innovative, praxisgerechte Lösungen wie die K 4.0 Smart App für den Zugriff auf Live-Maschinendaten oder die Servicebrille für sofortige Unterstützung weltweit. Natürlich sind auch die Experten von Koch Support + Service vor Ort und informieren über individuelle Servicepakete für konstant hoch produktives Verpacken.

Koch Pac-Systeme auf der FachPack 2019: Halle 3A, Stand 221

stats