Multivac
Wachstumskurs fortgesetzt

24.03.2015 Im vergangenen Jahr konnte Multivac seine Marktposition weiter stärken. Das erklärte Hans-Joachim Boekstegers, CEO von Multivac beim Pressegespräch am 25. März auf der Anuga Foodtec in Köln.

© Foto: Shutter_M - Fotolia.com
Der positive Geschäftsverlauf sei vor allem auf das breite Produktportfolio mit kundenspezifischen Verpackungslösungen sowie auf die internationale Präsenz des Unternehmens zurückzuführen. Auf der Messe präsentiert Multivac Innovationen rund um die Themen Verpackung, Inspektion und Kennzeichnung für die Lebensmittelbranche. Gemäß des Messethemas „Ressourceneffizienz“ zeichnen sich alle gezeigten Maschinen durch intelligente Prozess- und Werkzeugtechnologien aus, die zu einer höheren Effizienz führen.

2014 haben sich alle Geschäftsbereiche bei Multivac positiv entwickelt – in Deutschland ebenso wie international. Der Umsatz der Unternehmensgruppe stieg um rund zehn Prozent auf etwa 780 Millionen €. Damit konnte der Verpackungsspezialist seine starke Marktposition weiter ausbauen. „Die positive Geschäftsentwicklung belegt, dass unsere Verpackungslösungen den Anforderungen der Märkte entsprechen. So haben wir auch in den vergangenen Monaten unser Produktportfolio, das Angebot individueller Verpackungslösungen sowie die internationale Präsenz unserer Vertriebs- und Serviceorganisation weiter auf die Bedürfnisse unserer Kunden ausgerichtet“, erklärte Boekstegers. „Der Auftragseingang zu Jahresbeginn entspricht unseren Erwartungen. Die Ukraine-Krise macht sich sicherlich durch einen Absatzrückgang in Russland und in der Ukraine bemerkbar, allerdings können wir dies durch die positive Entwicklung in anderen Regionen ausgleichen. Wir gehen davon aus, dass diese und andere geopolitische Krisen im laufenden Jahr die Geschäftsentwicklung weiter beeinflussen werden.“

Derzeit investiert das Unternehmen 11,9 Millionen € in den Neubau eines Logistikzentrums am Firmenhauptsitz in Wolfertschwenden, um die Ersatzteilversorgung für die Kunden weiter zu optimieren. Dieses wird bis Mitte nächsten Jahres seinen Betrieb aufnehmen. Weitere Zentren in anderen Regionen der Welt sind in Planung.

Darüber hinaus wird die weltweite Vertriebs- und Serviceorganisation, zu der heute schon mehr als 2 500 Mitarbeiter zählen, konsequent ausgebaut. Dabei werden die Vertriebsgesellschaften auch verstärkt mit lokalen Kapazitäten zur Überholung von Verschleißteilen wie Heiz- und Siegelplatten ausgerüstet, um die Serviceleistungen und die Verfügbarkeit für die Kunden vor Ort weiter zu optimieren. Insgesamt beschäftigt die Unternehmensgruppe aktuell mehr als 4 400 Mitarbeiter und ist mit mehr als 70 Tochtergesellschaften auf allen Kontinenten vertreten.


www.multivac.com

Foto: Shutter_M - Fotolia.com
stats