Inomatec
Servo-Rotations-Hub-Modul RHM

06.11.2015

© Foto: Inomatec
Sinkende Losgrössen und hohe Variantenvielfalt beeinflussen zunehmend die konstruktiven Anforderungen an Maschinen und Anlagen in der Verpackungsindustrie. Zusätzlich beeinflussen hohe Formatkosten und häufige Umrüstung der Maschinen die Entscheidung zur Anschaffung neuer Maschinen und Geräte oder entsprechender Format – Garnituren. Genau dieses Anforderungsprofil bewog Inomatec, ein völlig neues Rotations-Hub-Modul-Konzept für Verschließmaschinen zu entwickeln, welches alle eingangs aufgeführten Nachteile im Bereich der Verschließtechnik nahezu wirkungslos werden lassen.

Kern dieses Konzeptes sind neu entwickelte Rotations-Hub-Module mit integrierten AC-Servo-Motoren für die Rotation und dem Hub. Mit diesen RHM-Komponenten lassen sich unterschiedlichste Schraubfälle realisieren:

• Verschrauben nach Gewindesteigung des Produkts
• Drehmomentgenaues Verschrauben
• Winkelgenaues Verschrauben
• Drehmoment- und winkelgenaues Verschrauben
• Bajonett-Verschraubungen
• Rückschrauben zum Gewindegang finden

Das Verschraub-Moment kann durch zwei Systeme stufenlos voreingestellt und begrenzt werden:

• Durch eine stufenlos verstellbare Hysterese-Kupplung
• Durch eine digital voreinstellbare, elektronische Messeinheit

Vorteil beider Systeme:
Temperaturunempfindlich, sehr hohe Wiederholgenauigkeit

Darüber hinaus lassen sich diese Rotations-Hubmodule auch mit unterschiedlichsten Greifsystemen (auch handelsüblichen) kombinieren, so daß in Verbindung mit Linear-Achsen hochdynamische Pick-and-place-Systeme realisiert werden können.


www.innomatec.de

BU: Inomatec hat ein neues Rotations-Hub-Modul-Konzept für Verschließmaschinen entwickelt; hier das Rundläuferkonzept.

Foto: Inomatec
stats