Fachpack 2018
J+P Maschinenbau: (Ver)packende Lösungen

18.07.2018 Die Buchstaben „J+P“ stehen für Lösungen bei End-Verpackungsmaschinen. Die Maschinen haben eine kompakte Bauweise, können unterschiedliche Produktarten mit hohen Leistungen verpacken, lassen eine Vielzahl von Formaten zu und produzieren im Regelfall 24/7.

Kompakte End-Verpackungsmaschine KWH-DT.
© Foto: J+P
Kompakte End-Verpackungsmaschine KWH-DT.

Für die Verpackung von Einzelprodukten zur liegenden oder stehenden Präsentation in Trays mit Deckel hat J+P seit einigen Jahren Kompaktmaschinen im Programm. Mit der End-Verpackungsmaschine Type KWH-DT werden u. a. Beutel, Schachteln und Blister in Trays mit innen liegendem Deckel verpackt. Das Highlight dieser Maschinentypen: Die Trays und Deckel werden auf einer Arbeitsebene jeweils von einem flachen Zuschnitt während des Verpackungsprozesses gefaltet und verklebt. Ein Upgrade auf einteilige Wrap-around-Kartons ist zusätzlich möglich.

Die Besonderheit der Kartonfüllmaschine KP - Pick & Place liegt in der von Delta-P4-Robotern erzeugten individuellen Lagebildern von Beuteln, Schachteln oder Blistern in American-Case, Trays oder Kunststoffkisten. Das Produkt wird exakt parallel aufgenommen und präzise abgelegt. Diese Maschinentype ist mit Tray- und Kartonaufrichtern, Kistenstaplern, Kartonverschließern und Verdecklern kombinierbar.

Kartonfüllmaschine KP „Pick and Place“. © Foto: J+P
Kartonfüllmaschine KP „Pick and Place“.

Mit beiden Verpackungsmaschinen können Formate der handelsüblichen nationalen und internationalen Verpackungsgrößen hergestellt werden. Der Formatwechsel ist schnell und einfach per „J+P-simple-quick-change“ möglich.

Messepremiere feiert der Produktstapler PS. J+P ergänzt damit das Produktportfolio um einen Halbautomaten speziell zum Stapeln liegend zugeführter Produkte wie Tiefziehpackungen, Schalen, Faltschachteln oder Beuteln.

Produktstapler PS. © Foto: J+P
Produktstapler PS.

J+P Maschinenbau auf der Fachpack: Halle 2, Stand 2-312 

stats