Besonderer Anwendungsfall

08.12.2015 Theegarten-Pactec hat das Anwendungsspektrum seiner Schneid- und Wickelmaschinen erweitert. Ausgehend von einer Kundenanfrage hat Theegarten-Pactec die Schneideinrichtung seiner kontinuierlichen Hochleistungsmaschinen modifiziert. Das Ergebnis ist eine allein operierende Strangschneidemaschine mit dem Namen Rope Cutter 1, kurz RC1. Die Maschine ist in der Lage, bei Hochleistung Produkte von einem Strang abzuschneiden und anschließend diese Einzelprodukte an nachfolgende Schritte des Produktionsprozesses wie Dragieranlagen oder Verpackungsanlagen für Dosen weiterzugeben.

© Foto: Theegarten-Pactec
Eigentlich liegt die Kompetenz von Theegarten-Pactec in dem Verpacken von kleinstückigen Süßwaren, so unter anderem auch im Bereich des Schneidens von Weichkaramellen vom Strang und deren anschließende Einzelverpackung in unterschiedlichste Faltarten. Ein für das Unternehmen besonderer Anwendungsfall stellte die Anfrage eines langjährigen Kunden dar, ein Global Player in der Süßenwarenindustrie. Diese lief auf das ledige Abschneiden der Einzelprodukte von einem Strang bei Höchstleistung, ohne die anschließende Einzelverpackung. Vielmehr werden die Produkte anschließend von Verpackungsanlagen eines weiteren Lieferanten als Schüttgut in Plastikdosen verpackt.

Theegarten-Pactec modifizierte die Schneideinrichtung der modularen Form-, Schneide- und Verpackungsmaschine FPW5 und bietet mit der RC1 jetzt eine neue Maschine für das Hochleistungsschneiden vom Strang. Der typische Anwendungsbereich der RC1 ist das Schneiden von Produkten vom Strang für die anschließende Verpackung als Schüttgut, entweder in Plastikdosen oder über vertikale Schlauchbeutelmaschinen in Tüten. Darüber hinaus ist auch die Weiterverarbeitung durch Überzug (sog. Dragieren) möglich. Die Maschine ist unter anderem mit einer Strangüberwachung mittels Sensor, einer Puderanlage, Formrollenpaaren am Einlauf, die durch einen Servomotor angetrieben werden und mechanisch höhenverstellbar sind, sowie einem ebenfalls durch Servomotor angetriebenen Strangmesser ausgestattet.

Theegarten-Pactec gewährleistet eine minimale Länge des vom Strang abgeschnittenen Produktes von 10 mm. Bei der maximalen Produktlänge gibt es keine Einschränkungen. Als maximale Geschwindigkeit werden 750 Rotationen der Schneideinrichtung mit zwei Klingen erreicht, woraus 1.500 abgeschnittene Einzelprodukte pro Minute resultieren. Eine Steigerung auf bis zu 2.000 Produkte ist denkbar. Die maximale Stranggeschwindigkeit beträgt bis zu 50 m/min. Die Maschine ist sehr kompakt durch einen integrierten Schaltschrank. Die weit öffnenden Schutztüren und die Balkonbauweise sichern eine leichte Zugänglichkeit für Wartung und Reinigung. Auch die oberen Rollen der Egalisiervorrichtung lassen sich leicht werkzeuglos für eine einfache Reinigung und Wartung anheben und entfernen.

Die Maschinenfunktionen im Detail

Meldet der Sensor am Einlauf der Maschine zu viel Strang, wird die Maschine in einem bestimmten Rahmen hochgetourt, um die Entstehung eines „Strangstaus“ zu verhindern. Bei zu wenig Strang wird die Geschwindigkeit der RC1 entsprechend verlangsamt, damit kein zu großer Zug auf den Strang wirkt und dieser nicht reißt. Schwankungen des Herstellungsprozesses können somit bis zu einem gewissen Grad kompensiert werden.

Vor den Formrollen kann optional eine Bepuderung des Strangs mittels Puderanlage erfolgen. Dies ist bei besonders klebrigen Produkten vorteilhaft, da sie so besser durch die Schneideinrichtung transportiert werden und in der Sammelverpackung weniger zusammenkleben. Wahlweise sind zwei oder vier Formrollenpaare am Einlauf der Maschine verfügbar. Zwei Formrollen werden verwendet, wenn man einen relativ konstanten Massequerschnitt aus dem Vorprozess erhält. Ist der Strangquerschnitt sehr toleranzbehaftet, wählt man vier Rollenpaare, um noch letzte Formarbeiten am Strang verrichten zu können. Die Rollenpaare werden durch einen separaten Servomotor angetrieben. Die Stranggeschwindigkeit kann dadurch unabhängig von allen anderen Funktionen der Maschine am Touchpanel geregelt und leicht mehr oder weniger Strang pro abgeschnittenen Produkt eingestellt werden. Somit kann man schnell auf eine sich verändernde Dichte des Produktstrangs reagieren und das Gewicht des Einzelproduktes wird konstant gehalten. Darüber hinaus können am Touchpanel auch Formatumstellungen vorgenommen werden.

Durch mechanische Höhenverstellung der Rollenpaare am Einlauf der RC1 lässt sich auch der Querschnitt des Endproduktes verstellen. Die Höhe des Zwischenraums, die dem Querschnitt des Produkts entspricht, wird dabei auf einer Skala angezeigt. Zum Abschneiden der Einzelprodukte vom Strang kommt ein rotierendes Strangmesser mit zwei Klingen zum Einsatz. Pro Umdrehung werden somit zwei Produkte geschnitten. Eine Ausnahme bilden besonders lange Produkte, bei denen nur mit einer Klinge gefahren werden kann. Die Schrägstellung des Messers sichert einen geraden Schnitt des Produktes trotz des sich kontinuierlich bewegenden Strangs.


Über Theegarten-Pactec

Theegarten-Pactec hat sich auf die Entwicklung und Fertigung von Verpackungsmaschinen für kleinstückige Süßwaren spezialisiert. Die Vielfalt von über zwanzig Verpackungsarten verbindet sich mit einem weiten Leistungsspektrum. Neben Einzelmaschinen bietet das Unternehmen auch komplette Verpackungslinien als Turn-Key-Partner. Verpackt werden Hartzuckerbonbons, Toffees, Kaumassen, Kaugummi, Schokoladenprodukte sowie Food- und Non-Food Artikel. Theegarten-Pactec mit Sitz in Dresden (Deutschland) ist ein mittelständisches Familienunternehmen, das in vierter Generation von Markus Rustler und Dr. Egbert Röhm geleitet wird. Es gibt in mehr als 50 Ländern Vertretungen. Der Exportanteil liegt bei rund 90 Prozent. Theegarten-Pactec unterstützt zwei Branchen-Initiativen zum Thema Nachhaltigkeit: Save Food (www.save-food.org) der Messe Düsseldorf und Blue Competence (www.bluecompetence.net) des VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau), Frankfurt.


www.theegarten-pactec.com

BU: Theegarten-Pactec hat das Anwendungsspektrum seiner Schneid- und Wickelmaschinen erweitert. Ausgehend von einer Kundenanfrage hat Theegarten-Pactec die Schneideinrichtung seiner kontinuierlichen Hochleistungsmaschinen modifiziert. Das Ergebnis ist eine allein operierende Strangschneidemaschine mit dem Namen Rope Cutter 1, kurz RC1.

Foto: Theegarten-Pactec
stats