Arbeitsschutz
Multivac erhält Ohris-Zertifikat

19.02.2018 Zertifikat für mehr Arbeitsschutz und Sicherheit technischer Anlagen.

Emilia Müller (Bayerns Arbeitsministerin) und Christian Traumann (Geschäftsführender Direktor und Group CFO, Multivac)
© Foto: MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG
Emilia Müller (Bayerns Arbeitsministerin) und Christian Traumann (Geschäftsführender Direktor und Group CFO, Multivac)
Anlässlich der offiziellen Übergabe des Ohris-Zertifikats besuchte Bayerns Arbeitsministerin Emilia Müller gemeinsam mit Karl Fleschhut, Erster Bürgermeister der Gemeinde Wolfertschwenden, MdL Klaus Holetschek und Marlene Preißinger, stellvertretende Landrätin des Landkreises Unterallgäu, sowie weiteren Vertretern der Bayerischen Staatsregierung gestern den Verpackungsspezialisten Multivac. Christian Traumann, geschäftsführender Direktor und Group CFO von Multivac, begrüßte die Gäste am Firmenstammsitz in Wolfertschwenden.

Arbeitsministerin Müller überreichte das Ohris-Zertifikat an Christian Traumann, geschäftsführender Direktor und Group CFO von Multivac, Rupert Saalwirth, Abteilungsleiter Health, Safety & Environment Compliance und André Wagner, Fachkraft für Arbeitssicherheit bei Multivac.
Sie betonte: „Ich freue mich sehr, dass ich Multivac mit dem Arbeitsschutzzertifikat Ohris auszeichnen kann. Ohris steht für effektiven Arbeitsschutz in einer immer schneller und anspruchsvoller werdenden Arbeitswelt. Unser Ziel ist einfach: Alle Beschäftigten sollen nach getaner Arbeit genauso gesund nach Hause gehen, wie sie am Morgen gekommen sind. Davon profitieren letztlich alle. Denn ein Betrieb kann nur dann gut wirtschaften und Erfolge erzielen, wenn auch die Mitarbeiter gesund sind. Multivac ist nicht nur Verpackungsspezialist, sondern auch stark bei der sozialen Verantwortung und beim Arbeitsschutz.“

„Das Thema Arbeitsschutz hat für Multivac oberste Priorität. Seit 2011 kümmert sich die Abteilung Health, Safety & Environment Compliance um die Integration und die kontinuierliche Weiterentwicklung des Arbeitsschutzes in sämtlichen Prozessen und Unternehmensbereichen. Diese umfassen die gesamte Wertschöpfungskette – von der Beschaffung über die Produktion bis zur Entsorgung“, sagt Christian Traumann. „Es freut uns, dass diese Maßnahmen nun auch zur Ohris-Zertifizierung der Bayerischen Staatsregierung beitragen.“

Robert Höge, Leiter Qualitäts- und Compliance Management bei Multivac, ergänzt: „Ein professioneller Arbeitsschutz sorgt nicht nur für optimierte Strukturen und Abläufe und erhöht die Rechtssicherheit. Er trägt auch dazu bei, Arbeitsunfälle und arbeitsbedingte Ausfallzeiten und Störungen im Betriebsablauf zu reduzieren. Darüber hinaus lässt sich mit gezielten Maßnahmen die Gesundheit, Zufriedenheit und Motivation unserer Mitarbeiter erhöhen. Und schließlich wirken sich all diese Punkte auch wirtschaftlich positiv aus.“

Ohris ist das Managementsystem der Bayerischen Staatsregierung für mehr Gesundheit bei der Arbeit und Sicherheit technischer Anlagen. Entwickelt wurde es in Zusammenarbeit mit der Wirtschaft, um den Arbeitsschutz in den Betrieben zu verbessern und wirtschaftlicher zu gestalten. Grundgedanke von Ohris ist, dass die Mitarbeiter in erheblichem Maß den Erfolg eines Unternehmens mitbestimmen.

Mehr als 370 bayerische Unternehmen sind Ohris-zertifiziert bzw. rezertifiziert. Dies bedeutet, dass mehr als 170.000 Beschäftigte so besser vor arbeitsbedingten Risiken geschützt sind.
stats