Rovema GmbH erweitert Produktionskapazität

05.07.2016

© Foto: Rovema
Nach nur 7 Monaten Bauzeit – von der Planung bis zur Fertigstellung – wird der Betrieb der Produktionshalle mit einer Kapazität von rund 1000m² termingerecht am 1.Juli aufgenommen. Zur offiziellen Einweihung der Halle lädt die Geschäftsleitung die 460 Mitarbeiter am Standort Fernwald zu einem Sommerfest ein.
Der Neubau, der an eine bereits bestehende Halle anschließt, besteht aus Stahlbeton-Fertigteilen und entspricht den neuesten energetischen Wärmedämmvorschriften. Ein großes Panoramafenster ermöglicht die Montagearbeiten bei Tageslicht, drei schnelllaufende Rolltore reduzieren die Verladezeiten, da die LKWs in die Halle einfahren können. Die Maschinen werden also direkt vom Montageplatz auf den LKW verladen. Insgesamt ca. 20 Mitarbeiter werden zukünftig in der neuen Halle, in der jetzt Linienfertigung umgesetzt werden kann, Schlauchbeutelmaschinen und Maschinen für die Endverpackung montieren und vor der Auslieferung an den Kunden testen. Ein 12t. und ein 15t. Krahn sind an der Hallendecke installiert und erleichtern den Transport innerhalb des Produktionsflusses.
Als nächster Bauabschnitt wird außen an die Halle ein Meisterbüro und 2017 ein Sozialraum für die Mitarbeiter angebaut.
Errichtet wurde die Halle von Faber & Schnepp. „ Wir haben uns bewusst für ein heimisches Unternehmen entschieden, da wir einen regionalen Ansatz verfolgen“ betont Thomas Becker, Geschäftsführer Rovema GmbH.
Die Erweiterung der Produktionskapazität war notwendig, um der positiven Auftragsentwicklung gerecht zu werden.
Weitere Ausbaustufen sind geplant, angepasst an die Geschäftsentwicklung.

www.rovema.de


BU: Die 1000m² große neue Produktionshalle

Foto: Rovema
stats