Mosca
Die neue Evolution Soni XS MS-6 KR-ZV

10.12.2018 Moderne Umreifungsmaschinen lassen sich dank offenen Schnittstellen und eigener Software in größere Produktionslinien einbinden und zentral steuern. Auf der Logimat 2019 zeigt Mosca vom 19.-21. Februar 2019 kompakte Systeme aus Hochleistungsmaschine und hauseigener Fördertechnik.

Mithilfe von Mosca-eigener oder fremder Fördertechnik lassen sich viele Umreifungsmaschinen in vollautomatische Linien einbinden.
© Foto: Mosca
Mithilfe von Mosca-eigener oder fremder Fördertechnik lassen sich viele Umreifungsmaschinen in vollautomatische Linien einbinden.

Mit der neuen Evolution Soni XS MS-6 KR-ZV, Evolution Soni XS MS-6, und der Evolution Soni XS MS-6-H sind drei modular gebaute Maschinen am Stand A37 in Halle 4 vertreten.

 

Bei der Entwicklung von Umreifungsmaschinen verfolgt Mosca ein modulares Prinzip. So bestehen viele Maschinen aus Grundkomponenten wie Aggregaten und Motoren, die je nach Anwendungsbereich durch individuelle Bauteile wie Bandrahmen, Gehäuse oder Fördermechanismen ergänzt werden. Paradebeispiele für diesen Gedanken sind die Evolution Soni XS MS-6 und die Evolution Soni XS MS-6 KR-ZV. Die beiden vollautomatischen Maschinen zeichnen sich durch den Evolution Standard-6 Bandweg mit Soni XS Ultraschall-Aggregat aus. Durch das Hochleistungsaggregat sind sie bestens für große Durchlaufmengen gerüstet. Die seitliche Positionierung des Aggregats sorgt zudem dafür, dass dieses nicht von herabfallenden Produktteilen verschmutzt wird. Auch in der Wartung bietet der Standard-6 Bandweg einen echten Mehrwert: Techniker können Bandwegskomponenten leicht und werkzeuglos entnehmen und durch Standard-Ersatzteile austauschen.

 

Spezialist für Paletten und Dollys

Mosca entwickelte das jüngste Mitglied der Evolution Soni XS MS-6 Reihe, die Evolution Soni XS MS-6 KR-ZV, speziell für kleinere und leichtere Paletten sowie Dollys. Sie überzeugt im Vergleich zu größeren Maschinen nicht nur mit einem günstigen Preis, sondern auch mit ihrer reduzierten Bandspannung. Diese hat zur Folge, dass die Maschine nicht eingehaust werden muss und Bediener vor der Umreifung keine Sicherheitszone verlassen müssen. Das beschleunigt die Produktionsprozesse. Die Maschine verfügt über einen Klappenrahmen, der sich flexibel in 200-Millimeterschritten für die häufigste Produktgröße optimieren lässt. Bestens gerüstet für niedrig gelagerte Produkte ist die Evolution Soni XS MS-6 KR-ZV dank ihrer verfahrbaren Zunge. Diese schiebt sich in schmale Freiräume unterhalb des Produkts, etwa zwischen die Laufhölzer einer Palette. Alternativ zur verfahrbaren Zunge ist die Maschine auch mit einer Wanne erhältlich.

 

Hohe und schwere Güter flexibel umreifen

Ebenfalls in Stuttgart zu sehen: die Evolution Soni XS MS-6-H, die ebenfalls über den bewährten Standard-6 Bandweg verfügt. Als Horizontalumreifungsmaschine meistert sie auch sperrige und schwere Packstücke mühelos. Mithilfe ihres vertikal verfahrbaren Rahmens sichert sie Produkte wie Kühlschränke oder Möbelstücke in flexiblen Höhen für den Transport. Über das Touchpanel können Bediener bis zu zehn Umreifungsprogramme einprogrammieren und abrufen. Mit einer Leistung von bis zu 180 Dreifachumreifungen in der Stunde ist die Evolution Soni XS MS-6-H ideal für große Betriebe und hohe Produktionsleistungen. Verschleißfreie Antriebe stellen in Kombination mit dem Soni XS-Aggregat die hohe Verfügbarkeit der Maschine sicher.

 

Mühelose Integration dank offener Schnittstellen und hauseigener Fördertechnik

Mosca rüstet Umreifungsmaschinen ab Maschinenklasse 3 standardmäßig mit offenen Schnittstellen aus. Damit lassen sie sich in vollautomatische Linien einbinden und von einem zentralen Leitstand steuern. Bediener können zudem einprogrammierte Umreifungsrezepte anwählen. Mosca zeigt auf der Logimat, wie die Maschinen der Evolution Soni XS MS-6 Reihe als Teil einer Linie arbeiten. Dafür sind sie mit Mosca-eigener Fördertechnik ausgestattet. Ein Rollenförderer transportiert Packstücke in und aus der Evolution Soni XS MS-6, während Kunststoffkettenförderer die ausgestellten Evolution Soni XS MS-6-H und Evolution Soni XS MS-6 KR-ZV verknüpfen. Neben der speziell von Mosca entwickelten Fördertechnik können Mosca-Maschinen auch in Kombination mit anderen Standard-Fördertechniken in Linien eingebunden werden.


Mosca auf der Logimat 2019: Halle 4, Stand A37

stats