Logimat 2019
AMI: Innovative Komponenten zur vernetzten Intralogistik

14.12.2018 Für AMI Förder- und Lagertechnik steht auf der Logimat 2019 der Vernetzungsgedanke in der Intralogistik im Mittelpunkt der Messepräsentation.

© Foto: AMI Förder- und Lagertechnik

Praxisnah wird hier deutlich wie sich einzelne Komponenten konfigurieren lassen und dabei die jeweilige Komponenten so vernetzt werden können, dass eine effizient wirkende teil- oder vollautomatisierte  Intralogistikanlage (Halle 1, Stand: C 05) entsteht. Das modulare AMI-Komponentenprogramm, das in Halle 3, Stand: C 66 präsentiert wird, umfasst ein umfangreiches Spektrum manueller und angetriebener Fördertechnikkomponenten für  den Transport leichter und schwerer Güter. Mit diesem perfekt aufeinander abgestimmten Baukastensystem lassen sich vielfältige Anforderungen effizient und wirtschaftlich erfüllen.

 

Für das gesamte Anwendungsspektrum in den verschiedensten Branchen der Industrie und des Handels, inklusive E-Commerce, verfügt der Lösungsanbieter AMI über die passenden manuellen und angetrieben Komponenten, Module und Subsysteme zur Konfiguration einer Gesamtanlage.

 

Messeneuheit im Bereich der Komponenten in Halle 3, Stand: C 66 ist eine Scherenrollenbahn für den flexiblen Einsatz in der Logistik. Aufgrund ihres konstruktiven Aufbaus lässt sich  die mobile Rollenbahn auf einfache Art und Weise zusammenschieben und schnell zum jeweiligen Einsatzort, in zum Beispiel einem Distributionszentrum, bewegen.  In manueller oder angetriebener Ausführung eignet sich diese frei bewegliche Rollenbahn, mit bis zu 20 Metern Länge, für den Transport von zum Beispiel Kartons in Versandbereichen, als Zuführung zu teil- oder vollautomatisierten Förderanlagen oder auch zum Abbau von Sendungsspitzen in Wareneingang und Warenausgang.

 

Will sich der interessierte Messebesucher, über die neue Scherenrollenbahn und die einzelnen Förder- und lagertechnischen Komponenten hinaus, über das Zusammenspiel der innovativen AMI-Komponenten zur vernetzten Intralogistikanlage informieren, so ist er am Stand C 05 in Halle 1, an der richtigen Adresse. Praxisnah verdeutlicht hier die  Demo-Anlage wie sich ein vernetzter und effizienter Materialfluss für das Handling von Kartons, Behältern und Paletten realisieren lässt. In dieser Anlage wird das effiziente Zusammenwirken von Komponenten aus dem AMI-Portfolio ebenso deutlich wie die Vernetzung von Subsystemen, zum Beispiel mit einem Roboter, der das Palettierten und Depalettieren übernimmt. Mit dem AMI Drehausschleuser in der Anlage lassen sich, zum Beispiel in Versandbereichen von Distributionszentren, entweder 6000 Kartons, Behälter oder größere Fördergüter  pro Stunde sortieren. Die Integration einer automatisierten Palettenprüfstation rundet das vernetzte Layout der Demo-Anlage ab.

stats