Bito-Lagertechnik
Automatisch gut

16.08.2016

© Foto: Bito-Lagertechnik
Bito-Lagertechnik zeigt das selbstfahrende, autonome Transportsystem Leo Locative, das Behälter und Kartonagen mit einem Gewicht von bis zu 20 Kilogramm befördern kann. Diese Produktneuheit versorgt Produktionsanlagen, verbindet Lager mit Produktion, Wareneingang oder Warenausgang. Im Vergleich zu anderen selbstfahrenden Transportsystemen sind keine Steuerung und keine aufwendige Installation erforderlich. Damit profitieren Betriebe von der einfachen Inbetriebnahme und der intuitiven Bedienung. Denn das Besondere ist, dass Leo Locative einer optischen Spur folgt, die der Anwender einfach auf den Boden kleben und auch schnell wieder entfernen oder ändern kann. Damit lässt sich die Streckenführung schnell an neue Anforderungen anpassen. Über zusätzliche Markierungen weiß das System stets, wo es sich befindet, und kann seine Ziele sicher ansteuern. Eine Besonderheit stellt das patentierte Übergabekonzept dar, welches das Transportsystem ergänzt. Auf dem Messestand wird auch die neue Bitobox EQ zu sehen sein: Der Lagerspezialist hat bei dieser Klappbox den Fokus klar auf den Anwender gerichtet. Die Bitobox XL Motion ist speziell auf die Anforderungen in automatisierten Lagern ausgerichtet. Im Zubehörbereich der Behältersysteme sind die Barcode-Plomben neu.

Halle 4, Stand 341

www.bito.com


BU: Das fahrerlose Transportsystem LEO Locative befördert Behälter und Kartonagen mit einem Gewicht von bis zu 20 Kilogramm. Durch den automatisierten Transport kommt es zu weniger Beschädigungen an den Produkten und die Mitarbeiter müssen keine schweren Lasten tragen.

Foto: Bito-Lagertechnik
stats