Herma
Sicher verpackt mit Frischesiegel

28.07.2020 Mit der 752C präsentiert Herma einen flexiblen Drei- bzw. Vierseiten-Etikettier. In nur einem Durchgang können Stirnseite, Deckel und Boden sowie optional die Rückseite einer Verpackung mit einem einzigen Etikett beklebt werden.

Ideal für Clamshell-Verpackungen von Sushi, Salaten oder Gebäck. Der Verschluss-Etikettierer 752C beklebt in einem Durchgang Boden, Frontseite und Deckel einer Verpackung.
© Foto: Shutterstock – gosphotodesign/Herma
Ideal für Clamshell-Verpackungen von Sushi, Salaten oder Gebäck. Der Verschluss-Etikettierer 752C beklebt in einem Durchgang Boden, Frontseite und Deckel einer Verpackung.

Praktisch, gut und gesund soll das Essen sein – der Endverbraucher greift immer öfter zu frischem Convenience Food. Der Trend zu Clamshell-Verpackungen für Snacks, Salate, Sushi oder Gebäck ist daher ungebrochen. Etiketten spielen dabei eine wichtige Rolle zur Kennzeichnung sowie als Verschluss und Siegel. Für die speziellen Anforderungen der Lebensmittelindustrie bei der Verschluss-Etikettierung präsentiert der Selbstklebespezialist Herma eine vielseitig einsetzbare Etikettiermaschine. Die 752C ist dafür konzipiert, in einem Durchgang Boden, Frontseite und Deckel sowie optional zusätzlich die Rückseite einer Verpackung mit einem einzigen Etikett zu bekleben – und diese damit auch zu versiegeln. Bei der Dreiseiten-Etikettierung wird das Etikett an der Stirnseite des Produkts in das geteilte Transportband abgespendet und im Durchlauf sowohl auf Deckel und Boden der Verpackung aufgebracht. Das Etikett übernimmt dabei nicht nur Verschluss- und Informationsfunktionen, sondern trägt auch zur Stabilität der dünnen und damit instabilen Kunststoffverpackungen bei. Bei der Vierseiten-Etikettierung beklebt das Etikett zusätzlich die Rückseite der Verpackung. Aufgrund der Länge der Verschluss- und Kennzeichnungsetiketten muss absolut präzises Spenden garantiert sein – besonders bei der Vierseiten-Etikettierung – damit kein Spiralversatz auftritt. „Da die frischen Snacks keine weitere Umverpackung haben, spielt die perfekte Positionierung der Etiketten eine große Rolle“, erläutert Ulrich Fischer, Leiter Produktmanagement bei Herma im Geschäftsbereich Etikettiermaschinen. „Ein präzise und sauber aufgebrachtes Etikett lässt auf eine hohe Qualität des Verpackungsinhalts schließen.“ Der Verschluss-Etikettierer 752C löst diese Anforderungen durch die kompakte aber robuste Ausführung aller Maschinenkomponenten.

Hochleistung für die Verschluss-Etikettierung

Der integrierte Herma 500 Hochleistungsetikettierer ermöglicht das präzise Spenden auch sehr langer Etiketten – für Verpackungen mit einer Länge von bis zu 400 mm. Und das auch bei hohen Geschwindigkeiten: Bis zu 60 Produkte in der Minute lassen sich auf diese Weise etikettieren. Effizient ist die 752C auch in anderer Hinsicht: Mit nur wenigen Handgriffen und in Minutenschnelle lässt sie sich auf andere Produktgrößen einstellen. Das kompakte Design und der lebensmittelgerechte Komplettaufbau aus Edelstahl sowie verschiedene Einbauoptionen erlauben den Einsatz der 752C in nahezu jeder Produktionsumgebung. Die Weite der Seitenführungen und der Übertragbänder sowie die Position des Etikettierers lassen sich schnell und bequem einstellen. Um variable Daten wie z. B. Chargennummer und Haltbarkeitsdatum einzudrucken, lässt sich problemlos ein Thermotransferdrucker integrieren. Bei der Länge des Transportbands kann der Kunde je nach Anforderung zwischen verschiedenen Standardlängen wählen. „Überlegene Technologie samt breiter Optionsauswahl macht die 752C zum wohl produktivsten, flexibelsten und insgesamt wirtschaftlichsten Verschluss-Etikettierer“, sagt Martin Kühl, Leiter des Herma Geschäftsbereichs Etikettiermaschinen. „Mit der 752C ist die Lebensmittelindustrie für die steigende Nachfrage bei Lebensmitteln im Selbstbedienungsbereich bestens gerüstet.“

stats