Inkprint-Sortiment von Herma

13.06.2014

© Foto: Herma
Herma präsentiert jetzt ein spezielles Inkprint-Sortiment. Dieses Haftmaterial ermöglicht es Druckereien, Klein- und Kleinstauflagen von Etiketten auf den sehr kostengünstigen Inkjet-Printern mit wasserbasierender Tinte zu erstellen. Denn während für UV-härtende Tinte in den meisten Fällen herkömmliche Haftmaterialien ausreichen, benötigt die wasserbasierende Tinte einen speziellen Papierstrich, der die Farbe besser aufnehmen kann. Die beiden Qualitäten des neuen Sortiments, HERMAinkprint glossy (Sorte 211) und HERMAinkprint matt (Sorte 137), liefern auf marktgängigen Inkjet-Printern, zum Beispiel von Canon, Epson, HP usw., hervorragende Druckergebnisse, sowohl im Bogen- als auch im Rollendruck. Sie sind ebenfalls sehr gut geeignet für die ultraschnelle Memjet-Technologie, die mit ihrem unbeweglichen Druckkopf in Seitenbreite die Vorteile eines Tintenstrahldruckers mit der eines Seitendruckers verbindet. Selbst bei Geschwindigkeiten von über 300 Millimeter pro Sekunde lassen sich in Kombination mit dem neuen HERMAinkprint-Sortiment Bilder, Codes oder Kennzeichnungssymbole gestochen scharf und verzerrungsfrei drucken.

Ausgerüstet sind beide Qualitäten mit dem vielseitigen HERMA Haftkleber 62Gpt. Seine Mehrschichtigkeit eröffnet den Etiketten breite Anwendungsfelder – bei gleichzeitig hervorragenden Verarbeitungseigenschaften und einem überzeugenden Preis-/Leistungsverhältnis. So reicht ihr Einsatzgebiet von der Kartonage-Etikettierung bis zur Kennzeichnung von feuchten und kühlen Lebensmittelverpackungen. Der Haftkleber zeichnet sich darüber hinaus durch sein sehr gutes Migrationsverhalten aus und hat eine ISEGA-Freigabe für das direkte Bekleben von trockenen, feuchten und fettenden Lebensmitteln( Korrekturfaktor 2). Die braune Pergaminunterlage (Sorte 523, für Rollenware) und die gestrichene Kraftunterlage (Sorte 512, für Blattformate) ergeben im Haftverbund sehr gute Stanzeigenschaften auf allen gängigen Flach- und Rotationsstanzmaschinen.

Die HERMA GmbH mit Hauptsitz in Filderstadt ist ein führender europäischer Spezialist für Selbstklebetechnik. Die Unternehmensgruppe erzielte im Geschäftsjahr 2013 in den drei Geschäftsbereichen Haftmaterial, Etiketten und Etikettiermaschinen mit 850 Mitarbeitern einen Umsatz von 261,2 Mio. €. Der Exportanteil lag bei über 55 %.



www.herma.de

BU: HERMAinkprint erlaubt es, mit wasserbasierender Tinte und damit sehr kostengünstig hochwertige Etiketten in kleinen Mengen zu drucken. Im Bild: geschnittene Rollen mit dem neuen Haftmaterial in der HERMA-Produktion.

Foto: Herma
stats