Bluhm Systeme
Kennzeichnungslösungen für die Brau- und Getränkeindustrie

09.11.2018 Auf der diesjährigen Brau Beviale in Nürnberg, vom 13. bis 15. November, präsentiert Bluhm Systeme in Halle 4 am Stand 4-313 Kennzeichnungslösungen, die bereits mehr als einmal erfolgreich in der Brau- und Getränkeindustrie erprobt wurden.

Laser E-SolarMark HDM mit Beambending-Modul
© Foto: Bluhm Systeme
Laser E-SolarMark HDM mit Beambending-Modul

Welche speziellen Anforderungen haben Brau- und Getränkeindustrie an die Produkt- und Verpackungskennzeichnung? Nicht nur höchste Abfüllgeschwindigkeiten sind zu beachten, sondern zudem Produktionsumgebungen mit hoher Luftfeuchtigkeit oder Strahlwasser, individuelle Kennzeichnungsanforderungen sowie die allgemein steigende Nachfrage nach vollautomatisierter Produktion. Bluhm Systeme zeigt auf der Brau Beviale 2018 zahlreiche Systeme, die fit sind für die Prozessketten des 21. Jahrhunderts.

 

In Highspeed kennzeichnen mit E-Solar Mark HDM Beschriftungslaser

Der E-Solar Mark HDM Beschriftungslaser realisiert Highspeed-Beschriftungen unter härtesten Einsatzbedingungen wie sie in der Brau-und Getränkeindustrie üblich sind. In Geschwindigkeiten von bis zu fünf Metern pro Sekunde kennzeichnet er Papier- und Folienetiketten sauber und absolut exakt mit individuellen Daten. Variierende Textinhalte wie zum Beispiel Datum, Uhrzeit, fortlaufende Nummerierungen, Seriennummern u.v.m. werden über den leistungsstarken PC-Controller schnell zur Verfügung gestellt. Auch grafische Darstellungen wie Barcodes, Logos und Grafiken lassen sich mit dem Gerät gestochen scharf lasern. Zudem lässt sich die kompakte Laserröhre auch in beengte Produktionsumfelder integrieren. Ein Linsenschutzglas und der Schutzgrad IP 65 schützen den Codierer gegen Staub und Strahlwasser.

 

Mit Bluhmware Verpackungslinie steuern

Ganz im Sinne von Industrie 4.0 ist die Software Bluhmware in der Lage, eine ganze Verpackungslinie vollautomatisch zu steuern: Bei der Bad Meinberger Mineralbrunnen wurden Kennzeichnung, Verpackung, Etikettierung und Palettierung von 13 verschiedenen Thomas Henry Artikeln für 55 Exportländer in zwei unterschiedlichen Umverpackungsvarianten mit Hilfe der Bluhmware komplett automatisiert. Alle in der Verpackungsanlage integrierten Module wurden an die Software angebunden und miteinander vernetzt. Dazu gehören neben Scannern, Robotern, Auspackern, Etikettierern, Laserbeschriftern und Druckern ebenfalls Sensoren, Kameraprüfsysteme, Etikettendruckspender und Palettierer. In der Folge steuert die Bluhmware alle diese Module vollautomatisch an.

 

Geset 141P © Foto: Bluhm Systeme
Geset 141P

Individuelle Farbetiketten aufbringen mit Geset 141P

Aber auch kleinere Kennzeichnungsaufgaben der Brauindustrie lassen sich mit Systemen von Bluhm lösen. Die Firma Customized Drinks benötigte zum Beispiel eine Etikettieranlage zur Kennzeichnung ihrer Braufässchen-Hopfenflüssigkeit, die in kleinen Glasfläschchen geliefert wird. Dafür eignet sich das halbautomatische Druck- und Spendesystem Geset 141P, das aus einem Epson C7500 Farbetikettendrucker mit angeschlossener Etikettiereinheit besteht. Für Braufässchen müssen sehr viele kleine Chargen von 30 bis 1.000 Einheiten mit individuellen Farbetiketten versehen werden. Mit der Geset 141P ist trotz zahlreicher verschiedener Druckdateien ein qualitativ hochwertiges Druckergebnis garantiert.

Rundumetikettieranlage Geset 121 Epson © Foto: Bluhm Systeme
Rundumetikettieranlage Geset 121 Epson

Vollautomatische Farbetiketten aufspenden mit Geset 121 Epson

Neben der halbautomatischen Kennzeichnung mit individuellen Farbetiketten in höchster Druckqualität hat Bluhm inzwischen eine vollautomatische Variante im Programm: Die Geset 121 Epson etikettiert runde Produkte und besteht aus einem Alpha HSM-Etikettenspender und einem Epson-Farbetikettendrucker. Damit eignet sie sich vor allem zur Etikettierung von runden Gebinden wie Flaschen, Dosen, Eimern oder Kanistern mit einem Durchmesser von bis zu 100 Millimetern.

stats