Atlantic Zeiser
Großauftrag: Pharma-Auftragsfertiger ordert 30 Serialisierungssysteme

18.05.2018 Fareva, Auftragsfertiger für Pharmazeutika, Kosmetika und andere Produkte setzt auf Serialisierungstechnologie von Atlantic Zeiser.

Mediline T&T
© Foto: Atlantic Zeiser
Mediline T&T
  • Als ein weltweit führender Auftragsfertiger von Pharmazeutika stattet Fareva aktuell 30 Verpackungslinien in Frankreich, Deutschland, Großbritannien und Italien mit Track & Trace-Technologie von Atlantic Zeiser aus.
  • Zum Einsatz kommt das neue Mediline T&T System, das auf engstem Raum das Serialisieren, Kontrollwiegen und Tamper Evident-Versiegeln ermöglicht.
  • Fareva: „Damit können wir unsere bestehenden Linien sehr effizient und platzsparend auf die neuen Serialisierungs- und Tamper Evident-Anforderungen umstellen.“


Das Unternehmen mit Hauptsitz in Tournon-sur-Rhône (Ardèche) und einem Jahresumsatz von 1,4 Milliarden Euro stattet derzeit insgesamt 30 seiner Verpackungslinien in Frankreich, Deutschland, Großbritannien und Italien mit dem neuen Track & Trace System Mediline T&T von Atlantic Zeiser aus. Dieses löst bei Bedarf Serialisierungs-, Tamper-Evident- und Kontrollwäge-Anforderungen in einem einzigen, Workflow-optimierten Arbeitsschritt. Im Falle von Fareva ist neben Kontrollwaage und Tamper Evident-Etikettierer zusätzlich noch ein Bollini-Etikettierer integriert. Die Systeme sind ausgestattet mit unterschiedlichen Inkjet-Druckern oder Laserbeschriftern, je nach den Anforderungen der einzelnen Produkte und Standorte.

 

Ihre Installation in den Werken von Fareva bzw. dessen Tochterunternehmen hat bereits begonnen und wird voraussichtlich 2018 abgeschlossen sein. Die Federführung für dieses Projekt hat Atlantic Zeiser France. „Die Mediline T&T bietet einen neuen Lösungsansatz, der uns überzeugt hat. Damit können wir unsere bestehenden Linien sehr effizient und platzsparend auf die neuen Serialisierungs- und Tamper Evident-Anforderungen gemäß der EU-Pharma-Richtlinie umstellen“, sagte Pierre Laissy, Operational Excellence Director bei Fareva. „Ein wichtiger Punkt bei der Entscheidung war auch die globale Präsenz von Atlantic Zeiser. Denn das Projekt soll dazu beitragen, unsere Fertigungsprozesse weltweit zu vereinheitlichen. Dabei schätzen wir einen Partner, der uns jeweils vor Ort kompetent zur Seite steht.“ Laissy lobte ausdrücklich auch die enge Zusammenarbeit mit dem Team von Atlantic Zeiser, das unmittelbar am Hauptsitz von Fareva ein Servicebüro aufgebaut hat. „Bei einem solchen Projektumfang und dem durchaus straffen Zeitplan sind kurze Abstimmungswege und der persönliche Dialog extrem wichtig“, betonte Eric Penne, Geschäftsführer von Atlantic Zeiser France. Im Rahmen der längerfristig angelegten Partnerschaft mit Atlantic Zeiser sei Fareva darüber hinaus auch interessiert an Lösungen zu Digitaldruck und Late-Stage-Customization.

 

Prozesssicher serialisieren

Das Track & Trace-System Mediline T&T, das Atlantic Zeiser auf der Interpack 2017 erstmals vorgestellt hat, erlaubt es nicht nur, befüllte Faltschachteln prozesssicher zu serialisieren. Mit der Mediline T&T und ihren perfekt aufeinander abgestimmten Funktionenbausteinen lassen sich bei Bedarf die bestehenden Einzellösungen, etwa für das Kontrollwiegen oder das Anbringen von Tamper Evident- und Bollini-Etiketten, ersetzen und die Platzverhältnisse optimieren. Außerdem lag bei der Entwicklung ein besonderes Augenmerk auf höchster Flexibilität, damit Anwender schnell auf unterschiedliche Formate oder Codieranforderungen umstellen können. So erlaubt es eine neuartige Schnellwechseleinrichtung, die Position der Kamera- und Druckeinheit werkzeuglos und ohne den Einsatz weiterer Komponenten mit wenigen Handgriffen in Minutenschnelle zu ändern. Das minimiert die Rüstzeit signifikant bzw. erspart die Investition in eine zweite Kamera- und Druckeinheit. Dank des äußerst präzisen Transportmechanismuses lassen sich selbst bei hohen Durchsätzen bis 400 Packungen pro Minute reproduzierbare Codierergebnisse in hoher Qualität erzielen.

stats