Volpak
Nachhaltigkeit und Effizienz bei der Beutelverpackung

29.04.2020 Volpak, ein Unternehmen der Coesia-Gruppe und Hersteller von Beutelverpackungsmaschinen und -lösungen präsentiert das Ergebnis von mehr als 40 Jahren Investitionen in die Produkt- und Prozessinnovation zur Unterstützung der Verbraucherindustrie, die sich immer schneller weiterentwickelt, mit einem erneuten Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Effizienz mit Flexibilität.

© Foto: Volpak

SC+ Hochgeschwindigkeits-Schlauchbeutelmaschine

Das Unternehmen stellt drei Maschinen vor, alle mit „Bereit-zur-Nachhaltigkeit“-Versionen: eine breite Palette an Lösungen, die in der Lage sind, die verpackungsspezifischen Anforderungen von Konsumgüterunternehmen zu erfüllen – von hohen bis niedrigen Geschwindigkeiten und mit umfassender Flexibilität in Bezug auf Formate, von „Flachbeuteln“ bis hin zu wieder verschließbaren „Doypack-Beuteln” mit Reißverschluss und Eckkappenoptionen. Der Star des Stands wird die SC+ Maschine sein, die Beutelverpackungsmaschine mit kontinuierlicher Hochgeschwindigkeit und das Flaggschiff der Schlauchbeutel-Maschinenpalette, die von dem globalen Kundenstamm bereits begeistert aufgenommen wurde. Die auf der Interpack ausgestellte SC+ produziert 1-Liter-Doypacks mit Eckkappe bei Geschwindigkeiten von 280 Stück pro Minute und verfügt über Funktionen wie schneller Größenwechsel und die Fähigkeit, mit wiederverwertbarem Material betrieben zu werden, was eine nachhaltige Lösung für unsere Kunden gewährleistet.

Die SI-Plattform verfügt über alle heutzutage benötigten Internet-4.0-Fähigkeiten sowie über die Möglichkeit, mit wiederverwertbarem Material zu laufen. Sie wird durch das Modell SI280 vertreten, das in einer integrierten Anlage mit einem RAJ-Kartonierer und Flexlinks Förder- und Palletierungslösung läuft.

Und nicht zuletzt wird die Enflex-Palette mit der neuen Maschine F-17DX vorgestellt, einer einfach zu bedienenden Flachbeutelmaschine.

Mehr als Maschinen: Nachhaltigkeit durch Partnerschaften erreichen

Das Ziel von Volpak auf der Interpack ist es auch, ein neues Konzept der Zusammenarbeit hervorzuheben und zu stärken. An dieser Zusammenarbeit sind alle Akteure in der Wertkette beteiligt, von Maschinenlieferanten über Verpackungsmaterialhersteller bis hin zum Endkunden, um wirklich nachhaltige und wertschöpfende Projekte für die Gesellschaft zu entwickeln. Aus diesem Grund hat Volpak 2019 das Pouch Lab gegründet, eine Einrichtung, die sich auf Forschung und Entwicklung konzentriert, in der Kunden und Partner verschiedene Tests durchführen können, um die Technologieeigenschaften verschiedener Materialien zu bewerten und fallspezifisch die optimale Beutelverpackung zu definieren, wobei Nachhaltigkeit, einfache Nutzung und Haltbarkeitsbedürfnisse berücksichtigt werden müssen.
stats