VDMA
Auftragseingang im August: Endlich wieder im Plus

21.10.2020 Im August stieg der Auftragseingang (AE) im VDMA-Fachzweig Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen um real 15 Prozent über den Vorjahreswert.

Verpackungsmaschinen: Inlandsbestellungen legten um 43 Prozent zu.
© Foto: imago images / Westend61
Verpackungsmaschinen: Inlandsbestellungen legten um 43 Prozent zu.

Die Bestellungen aus dem Inland stiegen um 20 Prozent, aus dem Ausland um 14 Prozent. Dies teilt der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA), Frankfurt, mit. Dabei lagen die Bestellungen aus den Euro-Partnerländern um 10 Prozent über dem Vergleichswert des Vorjahres, aus den Nicht Euro-Ländern stiegen sie um 15 Prozent im Vorjahresvergleich.

Für die Periode Januar bis August 2020 liegt der AE nun noch um 14 Prozent unter dem Wert des Vorjahreszeitraums (Inland und Ausland jeweils minus 14 Prozent).

Verpackungsmaschinen

Die getrennte Betrachtung zeigt eine unterschiedliche Dynamik bei den In- und Auslandsbestellungen: Die Nachfrage nach Verpackungsmaschinen (ohne Getränkeverpackungsmaschinen) stieg laut VDMA im August um insgesamt 22 Prozent über den Vergleichswert des Vorjahres. Dabei legten die Inlandsbestellungen um 43 Prozent zu. Aus dem Ausland stieg die Nachfrage um 18 Prozent. Dabei kam im August aus den Euro Partnerländern ein AE-Zuwachs von 92 Prozent, aus den Nicht Euro-Ländern lagen die Orders um 3 Prozent höher als im August 2019. In der Periode Januar bis August liegt der AE bei Verpackungsmaschinen (ohne Getränkeverpackungsmaschinen) damit noch um 7 Prozent unter der Vergleichsperiode des Vorjahres (Inland minus 13 Prozent, Ausland minus 6 Prozent).

Nahrungsmittelmaschinen

Die Nachfrage nach Nahrungsmittelmaschinen zeigte im August ein Plus von insgesamt 40 Prozent im Vorjahresvergleich. Die Inlandsbestellungen stiegen um 4 Prozent über den Wert des Vorjahres, die Auslandsorders stiegen um 48 Prozent. Getragen wurde das Plus von dem hohen Bestellzuwachs aus den Nicht Euro-Ländern um 62 Prozent im Vorjahresvergleich. Die Orders aus den Euro-Partnerländern verfehlten den Vorjahreswert um 13 Prozent.

In der Periode Januar bis August liegt der AE Nahrungsmittelmaschinen damit um 7 Prozent unter dem Wert der Vergleichsperiode des Vorjahres (Inland plus 1 Prozent, Ausland minus 8 Prozent).

Fazit

Die hohen zweistelligen Zuwächse bei den August-Bestellungen werden laut VDMA bei Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen zwar durch Basiseffekte verstärkt, beruhen jedoch nicht allein auf ihnen – die Indizes zeigen eine deutlich positive Entwicklung insbesondere der Auslandsnachfrage. Im Auftragseingang des Gesamtmaschinenbaus ist immerhin die Minusrate im August erneut kleiner geworden, heißt es abschließend aus Frankfurt.


stats