Sesotec
Professionelle Hilfe für die Nudelabfüllung mit Metalldetektoren

30.11.2018 Was als kleiner Bäcker begann hat sich zu einem mittelständischen Familienunternehmen gewandelt, das heute Nudeln in verschiedenen Formen, Soßen und diverse Fertigprodukte produziert. In dem mehr als 20.000 m² großen Industriebetrieb arbeiten ca. 150 Mitarbeiter und fertigen Produkte nach höchsten technischen und hygienischen Standards.

Die Control Units der P-SCAN Metall-Detektoren können abgesetzt von der Suchspule montiert werden.
© Foto: Sesotec GmbH
Die Control Units der P-SCAN Metall-Detektoren können abgesetzt von der Suchspule montiert werden.
Die Anfänge des Unternehmens Bernbacher lassen sich bis ins frühe 17. Jahrhundert zurückverfolgen. Nach einem rasanten Aufstieg in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts konnte die völlige Zerstörung in den Jahren des zweiten Weltkriegs Bernbacher nicht davon abhalten seinen Traum zu verfolgen.

 

Es bestand Bedarf für einen Metalldetektor, wobei hier nur die Detektion im Vordergrund stehen sollte. Hierbei stand die Qualitätssicherung im Vordergrund. Laut der Beschreibung des Kunden sollte ein Gerät eingesetzt werden, um am Ende einer Produktionslinie bei der Nudelabfüllung zu „helfen“. Außerdem waren die gewünschten zu erreichenden Empfindlichkeiten bereits vorgegeben und dienten als Ansporn für die bevorstehenden Testreihen.

 

Getestet wurden Pasta Nudeln im freien Fall durch einen Metalldetektor P-SCAN RS 170. Für diesen Anwendungsfall war der geschlossene Metall-Detektor der Serie P-SCAN genau die richtige Lösung. Dieses Gerät passt sich perfekt an kundenspezifische Anforderungen an und kann nahezu in alle gängigen Rohrleitungen integriert werden.

 

Nur wenige Testläufe mussten gestartet werden, denn schon zu Anfang konnten sehr eindeutige Ergebnisse erbracht werden. Die Kundenanforderungen bei den gewünschten Tastempfindlichkeiten konnten bei weitem übertroffen werden und auch das klare und hygienische Design begeisterte bei Bernbacher. 

stats