Schubert auf der Pack Expo
Bühne frei für den Lightline Flowpacker

02.12.2019 Die Pack Expo ist die größte nordamerikanische Messe für Verpackungstechnik – mit jährlichem Wechsel des Veranstaltungsorts zwischen Las Vegas und Chicago. Damit richtet sich der Veranstalter an das Publikum auf dem gesamten Kontinent. Bereits seit mehr als zehn Jahren ist der Messestand von Schubert ein Publikumsmagnet. Während der diesjährigen Messe präsentierte Schubert als Pionier im Verpackungsmaschinenbau seinen Lightline Flowpacker. Die vorkonfigurierte, kompakte Anlage kombiniert ein Flowmodul mit einer Pickerlinie.

Analog zu den vergangenen Jahren, war der Messestand von Schubert auch 2019 wieder einer der Publikumsmagnete der Pack Expo.
© Foto: Gerhard Schubert Verpackungsmaschinen
Analog zu den vergangenen Jahren, war der Messestand von Schubert auch 2019 wieder einer der Publikumsmagnete der Pack Expo.
Die Pack Expo ist nicht nur die größte Messe der nordamerikanischen Verpackungsbranche, sie richtet sich zudem auch an alle Produzenten von Schnelldrehern, auch „fast moving consumer goods“ (FMCG) genannt. Hersteller aller Produkte, die mit Anlagen von Schubert verpackt werden können, besuchen die Pack Expo. „Diese Messe ist für uns immer eine hervorragende Gelegenheit, um sich innerhalb der Branche zu vernetzen, Erfahrungen auszutauschen und neue Benchmarks zu setzen“, fasst Hartmut Siegel, Geschäftsführer von Schubert North America zusammen. Ein Großteil der Standbesucher waren Stammkunden von Schubert, die bereits seit vielen Jahren auf die Automatisierungslösungen des deutschen Verpackungsmaschinenherstellers vertrauen. Hinzu kamen viele potenzielle Neukunden, die sich mit großem Interesse über das breite Portfolio von Schubert informierten. Viele Gespräche drehten sich ferner um das umfangreiche Serviceangebot in Nordamerika. Neben Kunden und Interessenten nutzten Geschäftspartner und Lieferanten die Gelegenheit zum direkten Austausch.

Maschinen, die sich sehr gut in bestehende Prozesse integrieren lassen

Für Schubert ist die Pack Expo eine geeignete Plattform, um dem nordamerikanischen Markt das gesamte Portfolio an Automatisierungslösungen für die Verpackungsbranche zu präsentieren. Dies gilt auch für die diesjährige Veranstaltung, auf der sich Hersteller pharmazeutischer und kosmetischer Produkte, von Lebensmitteln und Getränken aller Art sowie Produzenten technischer Artikel mit den Experten von Schubert über ihre individuellen Herausforderungen ausgetauscht haben. „Die Pack Expo ist für uns die wichtigste Messe in Nordamerika, um der dort ansässigen Pharma- und Kosmetikindustrie unsere neuesten Entwicklungen vorzustellen. Unsere Experten aus den USA und Deutschland beantworten darüber hinaus die unterschiedlichsten Fragen unserer Bestandskunden und potenzieller Neukunden“, erklärt Olaf Horrenberger, Geschäftsführer von Schubert Packaging Systems.

Dieses Tochterunternehmen der Gerhard Schubert GmbH verantwortet die Bereiche Pharma, Kosmetik, Consulting und liefert komplexe Turnkey-Verpackungsanlagen. Die Fragen, die während der Messe gestellt wurden, waren oftmals sehr komplex. „Häufig war fachkundige Beratung hinsichtlich des idealen Verpackungsmaterials, Verpackungsdesigns sowie der optimalen Integration in den Produktionsprozess gefragt“, so Michael Graf, Direktor Consulting bei Schubert-Consulting. Es geht nicht nur um den Verkauf einer passenden Verpackungslinie, sondern es geht vor allem darum, die Lösung von Schubert in die Fertigungsprozesse der Kunden zu integrieren oder bestehende Abläufe, Verpackungsmaterialien und -designs zu optimieren. Dadurch können die Hersteller noch besser auf neue Anforderungen des Markts und Bedürfnisse der Verbraucher reagieren. Viele nordamerikanische Unternehmen nutzten die Gelegenheit, sich über das Angebot von Schubert-Consulting und die langjährige Erfahrung in der Verpackungsbranche zu informieren.

Experten-Know-how für stabile und flüssige Prozesse

Die Präsentation des Dienstleistungsangebots von Schubert North America war ebenfalls sehr wichtig. Kunden auf dem gesamten Kontinent profitieren von der guten Erreichbarkeit, den gut ausgebildeten Technikern und Kundenschulungen direkt an deren Anlage. Die Tochter des deutschen Unternehmens ist an drei Standorten vertreten: in Charlotte (North Carolina), Dallas (Texas) und Toronto (Ontario, Kanada). „Alle drei Servicestandorte befinden sich in großen Ballungszentren mit einer sehr guten Infrastruktur. Diese ermöglicht es unseren Technikern, schnell bei den Kunden vor Ort zu sein“, betont Erik Jensen, Teamleiter Service bei Schubert North America.

Um bei den Kunden einen reibungslosen Produktionsablauf zu gewährleisten, bietet Schubert am Standort Charlotte Praxistrainings an. Zwei Schulungsmaschinen sorgen dafür, dass die Kunden sich mit dem neuesten Stand der Technik und den bewährten TLM-Systemkomponenten vertraut machen können.
stats