Achema 2018
Beumer: Die Chemie stimmt

11.05.2018 Der Full-Liner ist in der Lage, alle Komponenten einer Linie optimal aufeinander abzustimmen. Damit erhält der Anwender maximale Leistungsfähigkeit. Als Exponat können die Besucher die Abfüllmaschine Beumer fillpac FFS sehen. Mit einer 3D-Raumvermessung können Verpackungslinien passend in Bestandsgebäude eingeplant werden.

Die Beumer Group bietet die Produktfamilie des Beumers fillpac FFS in unterschiedlichen Leistungsklassen an
© Foto: Beumer
Die Beumer Group bietet die Produktfamilie des Beumers fillpac FFS in unterschiedlichen Leistungsklassen an

Für Pharma- und Chemieunternehmen entwickelt die Beumer Group komplette Verpackungslinien aus einer Hand. Damit kann der Kunde Schnittstellen vermeiden oder minimieren, und er hat nur einen Ansprechpartner. Das Besondere ist: Der Systemanbieter legt die Leistung der einzelnen Maschinen und Komponenten wie die übergeordnete Steuerung optimal aus. Der Kunde erhält eine komplette Linie mit optimalem Durchsatz.

 

Die Form-Fill-Seal-Anlage Beumer fillpac FFS formt einen Sack aus einer vorgefertigten PE-Schlauchfolie und füllt ihn mit den technischen Kunststoffen des Kunden wie PE-, PP-, PA- oder PS-Granulaten. Zuverlässig und schonend abfüllen lassen sich zudem Salze oder Düngemittel. Die Granulate werden vor dem Füllvorgang gewogen. Dazu ist der Beumer fillpac FFS mit einer eichfähigen elektronischen Wägeeinrichtung ausgestattet. Anschließend verschweißt das System die bis zu 25 Kilogramm schweren Säcke. Die Beumer Group bietet den Beumer fillpac FFS jetzt sowohl für den Hochleistungsbereich für bis zu 2.600 Säcke in der Stunde als auch für geringere Durchsätze bis 1.800 oder 2.500 Säcke in der Stunde an. Je nach Kundenanforderung kann nun eine passende Maschinenleistungsklasse aus der erweiterten Produktfamilie ausgewählt werden.

 

Die abgefüllten Säcke müssen anschließend stabil und exakt auf Paletten gestapelt werden. Der Beumer paletpac des Systemanbieters ist hierfür bestens geeignet. Er ist für die Wartung gut zugänglich, intuitiv zu bedienen und kann flexibel an verschiedene Packmuster angepasst werden.

 

Für die Palettierung von Kartons, Kisten, Kanistern oder Trays hat der Systemanbieter den Beumer robotpac im Programm. Dieser platzsparende Knickarmroboter löst vollautomatisch auch komplexe Palettier- und Depalettieraufgaben. Kernstück der Linie ist die Hochleistungs-Verpackungsanlage Beumer stretch hood. Diese überzieht die palettierte Ware mit einer hochdehnbaren Stretchhaubenfolie. Die Ware ist so beim Umschlag als auch bei einer Außenlagerung sicher vor Umwelteinflüssen, wie Sonne, Schmutz und Nässe geschützt.

 

Mit 3D-Raumvermessung sicher planen

Müssen bei den Kunden zum Beispiel Verpackungslinien in Bestandsgebäude eingebaut werden, erreichen die Beumer-Mitarbeiter mit der 3D-Raumvermessung eine höhere Planungssicherheit. Dieses Verfahren ist sehr präzise: Einzelne Elemente wie Säulen, Tore, Übergänge oder Einbauten lassen sich so genau wie gewünscht angeben. Zudem können auch Maschinen, Anlagen und andere bauliche Gegebenheiten automatisch mit vermessen werden. Dadurch werden exakte Maßaufnahmen und räumliche Gegebenheiten sehr schnell und präzise erfasst.

Beumer Group GmbH & Co.KG auf der Achema: Halle 3.0, Stand F50

stats