Statec Binder
10-jähriges Jubiläum

22.10.2018 Am 31. Oktober 2008 wurde in Gleisdorf der Grundstein für den Erfolg des Spezialisten für das Verpacken und Palettieren von freifließenden Schüttgütern gelegt. Die Binder+Co und die BT Wolfgang Binder bündelten ihre Kompetenzen im Bereich Verpackungstechnik und das Joint Venture Statec Binder entstand.

© Foto: Statec Binder
Begonnen hat alles mit der ersten Verpackungsanlage der Binder+Co 1978. Zwei Jahrzehnte später wurde 1999 die Statec Anlagentechnik in Gleisdorf gegründet und 2006 von BT Wolfgang Binder übernommen. 2008 entstand dann das Joint Venture. In 40 Jahren wurden mehr als 1300 Anlagen auf allen fünf Kontinenten und in über 75 Ländern erfolgreich installiert. Vom gesammelten Know-How und den Kompetenzen profitiert Statec Binder heute noch. Auch das Produktportfolio bestehend aus Verpackungsanlagen für 5 kg bis 50 kg Säcke, Palettierer und Big Bag Füllstationen für 250 kg bis 2000 kg Säcke wurde kontinuierlich erweitert. Alle Maschinen werden im eigenen ISO 9001 zertifizierten Betrieb in Gleisdorf entwickelt und hergestellt.

In nur zehn Jahren hat sich das steirische Unternehmen zu einem Global Player und Spezialisten für Verpackungs- und Palettieranlagen entwickelt. Die qualitativ hochwertigen Maschinen sind weltweit sehr begehrt. Aus diesem Grund ging die Wachstumskurve für Statec Binder in den letzten Jahren steil nach oben. So wurden zum Beispiel aus 20 Mitarbeitern im Jahr 2008, mehr als 70 Mitarbeiter im Jubiläumsjahr. Auch heuer gelang es den größten in der Branche vergebenen Auftrag an Land zu ziehen. Für Statec Binder der zweitgrößte Auftrag in der Firmengeschichte mit einem Auftragsvolumen von knapp 9 Millionen Euro.

Den „ersten runden Geburtstag“ feierte das Statec Binder Team mit einem 2-tägigen Herbstausflug nach Slowenien, bei dem die Städte Piran und Portorož besichtigt, der Sonnenuntergang bei einer Schifffahrt bewundert und die begehrten Sommertrüffel gesucht und gefunden wurden. Das größte Geschenk zum Jubiläum machte sich das steirische Unternehmen selbst. Anfang des Jahres konnte das neue imposante Bürogebäude bezogen werden. Auf 1.400m² finden rund 60 Mitarbeiter in hellen und lichtdurchfluteten Räumen Platz.
stats