Pizzabow
Mehrwegverpackung für die Pizzalieferung

29.01.2020 Die von der Single Bow GmbH entwickelte Mehrweglösung beinhaltet eine stapelbare Kunststoffschale, die bei der Lieferung wieder mitgenommen wird, und ein Tablett aus Pappe, das an den Kunden geht.

© Foto: Singlebow
Pizzakartons sind in der Regel im Restmüll zu entsorgen, da sie entweder mit Kunststofffolie beschichtet sind oder aber für die Altpapiergewinnung zu stark verschmutzt sind, so berichtet die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. So entsteht für jeden Pizzakarton eine große Menge Abfall.

Hendrik Single bietet mit der achteckigen Kunststoffschale Pizzabow eine Alternative zum herkömmlichen Pizzakarton an. Nach Angaben des Unternehmers reduziert die Lösung den Pappverbrauch um bis zu 55 %, da dank der Kunststoffschalen ein kleines Papptablett ausreicht, um die Pizza sicher zum Kunden zu bringen. Die Schalen selbst bestehen aus Polypropylen und sind zu 100 % recyclebar.

Dabei entfällt für die Lieferdienste das Falten der herkömmlichen Kartons und auch der Platzverbrauch wird reduziert. Im Gegenzug müssen die Kunststoffschalen nach der Verwendung in der Spülmaschine gereinigt werden. Bei einer Lieferfrequenz von unter 250 Pizzen pro Tag reichen dem Anbieter zufolge 50 Schalen aus, um einen reibungslosen Lieferverkehr zu gewährleisten. Utopia gegenüber erwähnte Single, 2019 lieferten in Herford, in dem Singel Bow ansässig ist, 3 Dienste mit Pizzabow aus. Auch gebe es Kunden in Österreich.
stats