Biovegan
Backpulver in kompostierbarer Verpackung

12.04.2019 Mit dem komplett neu entwickelten Meister Backpulver ist es Biovegan gelungen erneut eine Innovation in der Back- und Lebensmittelwelt zu erschaffen. Es ist das einzige Backpulver mit Tapioka und bietet noch mehr Triebkraft als alle bisherigen Bio-Backpulver. Doch nicht nur der Inhalt ist komplett innovativ.

Das Biovegan Meister Backpulver in komplett kompostierbarer Verpackung
© Foto: Biovegan
Das Biovegan Meister Backpulver in komplett kompostierbarer Verpackung

Für Biovegan ist neben der Bio-Qualität der Produkte selbst auch deren Verpackung ein äußerst wichtiges Thema. Mit der neuen Verpackung, die aus nachwachsenden und kompostierbaren Rohstoffen besteht, leisten Sie einen Beitrag für weniger Plastik auf unserem Planeten. 

 

Die gesamte Verpackung – sowohl primäre Produktverpackung als auch die Klarsichtfolie, die zum Bündeln von Einzelpackungen eingesetzt wird – ist kompostierbar und zersetzt sich im Kompost zu CO², Wasser und neuer Bio-Masse.

Die Verpackung kann somit über den Kompost zu Hause entsorgt werden. Sie ist innerhalb von 6-9 Monaten verschwunden und hinterlässt so kein Plastik auf unserem Planeten. Dies ist innovativ im Lebensmittelbereich und unterstreicht den hohen Anspruch, den Biovegan an deren veganen, kontrolliert biologischen und ökologischen Produkte stellt. „Wir freuen uns sehr darüber, mit unserer kompostierbaren Verpackungsfolie einen weiteren Beitrag für eine saubere Umwelt leisten zu können“, berichtet die geschäftsführende Gesellschafterin Nicol Gärtner stolz.

Dreimal so teuer wie normale Verpackung

Das Unternehmen musste lange suchen, bis ein geeigneter Produzent für die Klarsichtfolie gefunden war. Für die Meisten war die Menge zu klein, die Entwicklung zu teuer. Schließlich fand sich ein Folienhersteller aus Skandinavien, mit Biovegan gemeinsam das Produkt entwickelte. Auch die einzelnen Backpulvertütchen sind nicht mehr mit Kunststoff beschichtet, wie das bisher der Fall war, und damit kompostierbar. Auch wenn sich die Kosten für die Verpackung dadurch verdreifachen, bei 40 Millionen verkauften Tüten Backpulver im Jahr kann eine Menge Plastikmüll verhindert werden.

Biovegan geht neuen Weg – für weniger Plastik auf unserem Planeten

Doch bei der ökologischen Verpackung des neuen Meister Backpulvers wird es nicht bleiben, dies ist der erste Schritt in eine neue plastikfreie Verpackungswelt bei Biovegan.

Was ist das Ziel? Kompostierbare Verpackungen für alle Produkte!

Das Produkt wird dadurch teurer, das lässt sich nicht vermeiden. Doch Biovegan ist überzeugt von dem neuen Verpackungskonzept und wird nach und nach alle 120 Produkte im Angebot darauf umstellen. Die notwendigen Entwicklungen für Verpackungsmaterial, das den vielen Anforderungen für Lebensmittel wie Hygiene, Sauerstoff- oder Lichtdurchlässigkeit, Verhinderung von Geschmacks- und Geruchseintrag oder Feuchtigkeit, wird Zeit benötigen.

Nicol Gärtner (links) und Eveline Lemke (rechts) © Foto: Biovegan
Nicol Gärtner (links) und Eveline Lemke (rechts)

Für die Umsetzung des Projektes hat sich Biovegan  tatkräftige Unterstützung vom Team Thinking Circular geholt, die das Unternehmen auf dem weiteren Weg in Sachen Circular Packaging begleitet. Eveline Lemke ist dabei die zentrale Schaltstelle und das Gesicht von Thinking Circular. Die ehemalige grüne Wirtschaftsministerin hat beispielsweise die Energiewende in Rheinland-Pfalz maßgeblich mitgestaltet. Sie stellt ihre Netzwerke und ihr Wissen zur Verfügung und baut Portale und Brücken zwischen den Dimensionen der Circular Economy. Mit ihrer Erfahrung weiß sie nicht nur um die Notwendigkeiten in der Politik, sondern kennt auch ganz genau die Anforderungen der Wirtschaft und Gesellschaft.

stats