Verpackungsmüll minimieren
Rezyklat-Initiative: Globus, L'Oréal und Reckitt Benckiser treten bei

07.02.2019 Der SB-Warenhausbetreiber Globus, der Kosmetikhersteller L'Oréal und der Konsumgüterhersteller Reckitt Benckiser beteiligen sich neben vier weiteren Unternehmen an der Initiative.

© Foto: dm-drogerie markt GmbH + Co. KG
Die Initiative verfolgt zwei Ziele: 1. Die Wiederverwendung von Wertstoffen für Verpackungen deutlich zu erhöhen, um den Kunden nachhaltigere Verpackungsalternativen anzubieten und die immensen Mengen an reinem Verpackungsmüll zu reduzieren. 2. Das Bewusstsein der Menschen für ein Kreislaufsystem zu fördern – von der Produktkonzeption bei den Herstellern, über den Gebrauch der Kunden, die haushaltsnahe Entsorgung bis hin zur Wiederverwertung der Verpackung.

Die Teilnehmer eint die Erkenntnis, dass es einer gemeinsamen Anstrengung von Herstellern und Händlern bedarf, um die Wertstoffkreisläufe zu schließen und so den Verpackungsmüll zu reduzieren. Der NABU hatte ermittelt, dass in Deutschland mehr als sechs Millionen Tonnen Kunststoffabfälle anfallen, mehr als fünf Millionen Tonnen davon bei Endverbrauchern; es würden aber nur rund 50 Prozent recycelt, die andere Hälfte lande in Müllverbrennungsanlagen, auf Deponien oder auch in Gewässern und auf Feldern.
stats