Reclay Group
Neuer Kommentar zur Verpackungsverordnung

08.09.2015 Die Verpackungsverordnung gehört zu den kompliziertesten Regelwerken im deutschen Umweltrecht. Auch die 6. und 7. Novelle der Verpackungsverordnung haben nicht dazu beigetragen, dem Leser die Rechtsvorschriften verständlicher darzulegen. Klarheit bringt nun die neu erschienene 4. Auflage des Kommentars von Dr. Fritz Flanderka und Clemens Stroetmann. Die Autoren liefern eine verständliche und strukturierte Darstellung der zum Teil komplizierten Vorgaben der Verordnung, erläutern Hintergründe und Zusammenhänge und bieten so eine Gebrauchsanleitung für deren rechtssichere Anwendung. Der Kommentar, der sich bereits mit seinen früheren Auflagen den Ruf des „Standardkommentars“ erworben hat, richtet sich sowohl an erfahrene Juristen in Unternehmen oder Verbänden, Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater als auch an Laien, die zum ersten Mal mit der Verpackungsverordnung zu tun haben.

© Foto: Reclay Group
Die Autoren Dr. Fritz Flanderka, Rechtsanwalt und Geschäftsführer der Reclay Group, sowie Rechtsanwalt und Staatssekretär a. D. Clemens Stroetmann beschäftigen sich seit der Einführung der Verordnung 1991 intensiv mit der Thematik und haben auch die 6. und 7. Novelle im parlamentarischen Verfahren eng begleitet. Auf 456 Seiten erläutern sie alle aus den Novellierungen resultierenden Änderungen. Dabei gehen sie unter anderem auf die Abschaffung der Eigenrücknahme im Laden (sogenannte POS-Regelung) zum 1. Oktober 2014 sowie die Verschärfung der Regeln für Branchenlösungen, die seit dem 1. Januar 2015 gelten, ein. Darüber hinaus betrachtet die Neuauflage ausführlich alle Entwicklungen in der Rechtsprechung sowie im Verwaltungsvollzug der letzten Jahre und erörtert detailliert deren praxisbezogene Auswirkungen.

Umfassende Darstellung zur Umsetzung der EU-Verpackungsrichtlinie

Erstmals beinhaltet der Kommentar auch Darstellungen zu österreichischen, europäischen und internationalen Entwicklungen des Verpackungsrechts. Mit Dr. Christian Keri und Joachim Quoden konnten erfahrene Autoren für diese Themenkomplexe gewonnen werden. Joachim Quoden beschäftigt sich seit vielen Jahren auf europäischer Ebene an führender Stelle – aktuell als Geschäftsführer von EXPRA – mit der Umsetzung der EU-Verpackungsrichtlinie. Dr. Christian Keri war im österreichischen Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft in die Entwicklung und Implementierung der Verpackungsverordnung involviert und ist heute Geschäftsführer der Reclay Österreich GmbH.


www.reclay-group.com

BU: Dr. Fritz Flanderka

Foto: Reclay Group
stats