Schubert
Schnellere Time-to-Market für Pharmakunden

12.06.2018 Schubert-Consulting präsentiert auf dem Stand von Schubert-Pharma seine Kompetenzen als Planungspartner der Pharmabranche. Neuestes Beispiel ist ein Projekt für ein deutsches Pharmaunternehmen. Im Mittelpunkt des Auftrags standen die zukunftsorientierte Neuplanung eines Endverpackungsprozesses, ein Konzept für ein automatisches Lager sowie eine effiziente Kommissionierung und Lagerung.

Schubert-Consulting begleitet seine Kunden bei unterschiedlichsten Projekten und durch die verschiedensten Phasen.
© Foto: Schubert-Pharma
Schubert-Consulting begleitet seine Kunden bei unterschiedlichsten Projekten und durch die verschiedensten Phasen.



Komplexität bewältigt

Für ein deutsches Pharmaunternehmen hat Schubert-Consulting kürzlich eine Projektplanung erfolgreich umgesetzt, bei der ein deutlich erweitertes Produktportfolio effizient gelagert und kommissioniert werden sollte. Insgesamt stieg das Angebot des Kunden von 300 auf über 3.500 unterschiedliche Produkte. Die gelagerten Produkteinheiten wuchsen von weniger als 150 auf fast 27.000 an. Zum breiteren Produktspektrum kam die Forderung nach einer höheren Flexibilität bei der Produktion. So sollte unter anderem die Auslieferung der Produkte an die Kunden des Pharmaherstellers künftig innerhalb von 48 Stunden erfolgen.

 

Das Kompetenzteam von Schubert-Consulting entwickelte ein innovatives Logistikkonzept, das IoT-Lösungen und die Produktserialisierung vereint. Dabei wurden das hohe Produktionsvolumen, die kleineren Chargenmengen sowie Losgröße 1 berücksichtigt. Für die Umsetzung wurde die Projektstudie in drei Phasen unterteilt. Phase 1 umfasste neben der Datenerfassung die Übernahme sämtlicher Anforderungen sowie das Projekt-Engineering. In Phase 2 erfolgten die Erstellung eines groben Projektkonzepts für den Endverpackungsbereich, der Entwurf für eine effiziente Lagerhaltung und Kommissionierung sowie die hierfür notwendigen Technologien. In der letzten Planungsphase entstanden verschiedene detaillierte Lösungskonzepte. Als Ergebnis erhielt der Kunde das für ihn beste Gesamtkonzept, welches die Time-to-Market bedeutend verringerte und das höhere Produktangebot innerhalb von 48 Stunden verlässlich zu den Kunden bringt.

 

„Bei diesem Projekt konnte unser Beraterteam seine ganze Kompetenz ausspielen und dem Kunden zu den gewünschten Marktvorteilen verhelfen“, betont Michael Graf, Director Schubert-Consulting. „Dazu zählen minimierte Lagerzeiten, die Erhöhung der Produktionszeiten, eine gesteigerte Gesamtanlageneffizienz (OEE), sowie das Vermeiden von Stillstandzeiten durch vorausschauende Planung.“

 

Von der Idee zur schlüsselfertigen Anlage

Das Team von Schubert-Consulting besteht aus erfahrenen Beratern, die die Kunden bei der Planung und Umsetzung von unterschiedlichen Verpackungs- und Logistikprozessen begleiten. Der Leistungsumfang reicht von der theoretischen Planung bis hin zur Realisierung und Produktion mit der betriebsfertigen Anlage, Brownfield-Projekte von einzelnen Linien bis hin zu gesamten Fabriklayouts oder umfassenden Greenfield-Projekten.

 

Schubert-Consulting übernimmt die Neuplanung im Endverpackungsbereich und sorgt zum Beispiel durch innovative Verpackungsprozesse für eine Reduzierung des Lagerbedarfs. Auch bei der Optimierung bestehender Verpackungsanlagen und bei der Erweiterung der Produktpalette steht das Unternehmen beratend zur Seite. Schubert-Consulting bewertet dabei existierenden Produktions-, Verpackungs- und Logistikprozess in der pharmazeutischen Industrie unter aktuellen Gesichtspunkten und entwickelt neue Prozessabläufe. Als Ergebnis erhalten die Kunden ein Konzept, das die aktuellen Analysedaten sowie zukünftige Bedürfnisse berücksichtigt. Schubert-Consulting bietet als Beratungsexperte eine marktoffene Planung und neue Denkansätze mit klar neutraler Marktpositionierung bei der Auswahl geeigneter Zulieferer.

Schubert auf der Achema: Halle 3.1, Stand G47

stats