Digitaler Fälschungsschutz
COVID-19-Medikamente: kostenloses Sicherheitsmerkmal

16.11.2020 Am Freitag startete AlpVision, Vevey/Schweiz, die „AlpVision COVID-19 Initiative", die Pharmaunternehmen dabei unterstützt, ihre COVID-19-Medikamente vor Fälschung zu schützen.

AlpVision: COVID-19-Produkte kostenfrei schützen.
© Foto: imago images / Christian Ohde
AlpVision: COVID-19-Produkte kostenfrei schützen.

COVID-19 hat nicht nur zu einer weltweiten Gesundheitskrise, sondern auch zu noch nie dagewesenen wirtschaftlichen Herausforderungen geführt. Als Reaktion darauf hat AlpVision beschlossen, die „AlpVision COVID-19 Initiative" zu starten. Die Initiative unterstützt Pharmaunternehmen mit der kostenlosen Lieferung von Werkzeugen, die notwendig sind, um COVID-19-Medikamente und -Impfstoffe vor Fälschung zu schützen.

Zu diesem Zweck wird AlpVision Pharmaunternehmen und ihren Lieferanten alle notwendigen Werkzeuge für den Einsatz von Cryptoglyph auf ihren Verpackungen bereitstellen. AlpVision Cryptoglyph ist ein digitales Sicherheitsmerkmal, das innerhalb weniger Wochen implementiert und eingesetzt werden könne. Cryptoglyph ist für das menschliche Auge unsichtbar. Die Authentifizierung eines mit Cryptoglyph geschützten Produktes erfolgt über ein normales Smartphone. Die Sicherung einer Verpackung mit Cryptoglyph sei sehr einfach und bedarf, da nicht in die standardisierten Herstellungsprozesse eingegriffen wird, keiner zusätzlichen Verbrauchsmaterialien. Darüber hinaus, heißt es, verbinden sich die Anwendungen auf dem Smartphone mit dem Brand Monitoring System (BMS) von AlpVision, einer zentralisierten Serverplattform, über die Pharmaunternehmen Produktauthentifizierungsaktivitäten in Echtzeit überwachen und wichtige Einblicke in Fälschungsaktivitäten gewinnen können.

Keine zusätzliche Kosten für die Authentifizierungsfunktion

Die „AlpVision COVID-19 Initiative" startete am 13. November 2020. Die erste Anmeldeperiode wird über drei Monate laufen. Teilnehmende Unternehmen können ihre COVID-19-Produkte schützen, ohne dass zusätzliche Kosten für die Authentifizierungsfunktion anfallen. AlpVision werde diesen Service so lange gratis zur Verfügung stellen, bis die Pandemie von der Weltgesundheitsorganisation offiziell für beendet erklärt wird.

AlpVision wurde 2001 gegründet und ist eigenen Angaben zufolge weltweit führend in digitalen Fälschungssicherheitstechnologien für die Produktauthentifizierung und zum Schutz vor Fälschung. AlpVisions Fälschungssicherheitslösungen werden weltweit im Rahmen von Lizenzverträgen als vollständig auf Kundenwünsche anpassbare, schlüsselfertige computergestützte Systeme vertrieben. Derzeit biete AlpVision jedes Jahr Schutz für über 30 Milliarden Produkte.


stats