Beviale Family
Stetig auf Wachtumskurs

27.06.2018 Anderthalb Jahre ist es erst her, dass die Nürnberg Messe Group den Start des globalen Netzwerks rund um das Thema Getränkeherstellung, die Beviale Family, ankündigte.

Das Netzwerk vergrößert sich rasant mit Veranstaltungen rund um den Globus.
© Foto: Beviale Family
Das Netzwerk vergrößert sich rasant mit Veranstaltungen rund um den Globus.

Zur Brau Beviale 2016 gab die Nürnberg Messe Group den öffentlichen Startschuss für die Beviale Family.
Partner für die gesamte Produktfamilie sind die beiden Lehr- und Ausbildungseinrichtungen Doemens Akademie und Versuchs- und Lehranstalt für Brauerei in Berlin (VLB), die als International Sponsors mit ihrer Expertise zur globalen Kompetenz der Beviale Family beitragen.

Investitionsgütermesse für die Getränkewirtschaft

Die Brau Beviale in Nürnberg ist eine Investitionsgütermesse für die Getränkewirtschaft. Hier präsentiert sich die Branche entlang der Prozesskette der Getränkeproduktion: Rohstoffe, Technologien, Logistik und Marketing.
„Aber die Brau Beviale ist mittlerweile gar nicht mehr die ‚Mutter‘, sondern allenfalls die ‚große Schwester‘ in der wachsenden und mittlerweile etablierten Beviale Family“, erklärt Kalrait die Struktur der Produktfamilie. „Jedes Mitglied steht für sich selbst und verfolgt seinen eigenen Weg.“

Beviale Moscow

Der erste „Nachwuchs“ der Produktfamilie, die Beviale Moscow, existierte zum Zeitpunkt der Gründung der Produktfamilie bereits und hatte ihre Premiere im Oktober 2015 hinter sich. Seither ist die Beviale Moscow stetig gewachsen und ist jetzt, nach der dritten Veranstaltung im Frühjahr 2018, auch auf dem osteuropäischen Markt vertreten. Mit guten Zahlen bei Ausstellern (146), Besuchern (gut 5.300) und Fläche (rund 2.000 qm) bewies sie, dass sie mit ihrem Ansatz mittlerweile zu einer zentralen Plattform für den osteuropäischen Getränkemarkt geworden ist.

Craft Beer China

Mit der Craft Beer China legte die Nürnberg Messe Group im Mai 2016 erstmals den Fokus auf Craft Beer. Neben der Vernetzung spielt hier auch der Aus- und Weiterbildungsgedanke eine große Rolle, und so präsentierte sie in diesem Jahr erneut den Mix aus Fachmesse und Konferenz. Auch diese Veranstaltung fand 2018 bereits zum dritten Mal statt. Der Erfolg – Anstieg der Ausstellerzahl (180; 2017:100) und Besucher (gut 9.800; 2017: gut 5.300) – zeigt, dass die Thematik auch in Wachstumsmärkten auf großes Interesse stößt. Gerade China birgt Potenzial: Das zeigt die Leidenschaft, mit der die Chinesen auch dieses Jahr wieder an der Craft Beer China teilgenommen haben.

Craft Beer Italy

Bei der Craft Beer Italy, die ihre Premiere im November 2017 feierte, ist die Beviale Family dem Konzept treu geblieben und setzte auch hier den Fokus auf Craft Beer. Italien wird längst nicht mehr nur als Weinland wahrgenommen. Die Bierszene, vor allem handwerklich gebrautes Bier, stellt mittlerweile einen starken, dynamischen Markt dar. Auf Grund dieser Entwicklung ist in der Branche vor allem Know-how gefragt, so dass bei der Erstausgabe neben der Fachausstellung ein starker Fokus auf die Konferenz gelegt wurde. Nach dem Auftakt findet die nächste Craft Beer Italy im Frühjahr 2019 an einem neuen Veranstaltungsort statt.

Craft Drinks India

Neu im Portfolio: die Craft Drinks India. Anders als ihre „Schwester-Veranstaltungen“ in Russland (gesamte Getränkebranche) und China oder Italien (Fokus auf Craft Beer), präsentiert die Messe Anfang Juli diesen Jahres zur Premiere die gesamte Palette der Getränkebranche. Verbindendes Element ist der Fokus auf das Thema „Craft“, also auf handwerklich hergestellte Getränke. Die Nürnberg Messe Group trägt damit der Tatsache Rechnung, dass der indische Markt für alkoholische Getränke zu den weltweit am schnellsten wachsenden Getränkemärkten gehört. Bangalore, die Metropole im Süden Indiens mit seinem offenen Umfeld, gilt als das Herz der Craft Beer und Craft Drinks Szene des Landes und ist somit ein guter Schauplatz für dieses neue Mitglied der Beviale Family.

Weitere Projekte durch Kooperationen

Um auch die Märkte und Regionen in das Netzwerk einzubinden, in denen die Nürnberg Messe Group keine eigenen Veranstaltungen ausrichtet, führt die Beviale Family weitere Projekte in Kooperation aus. So war die Feira Brasileira da Cerveja im brasilianischen Blumenau im Frühjahr 2018 erstmals Teil der Beviale Family. 81 Aussteller zeigten ihre Ideen und Lösungen rund um die Herstellung von Bier und Bierspezialitäten. Rund 5.400 Besucher kamen, um sich über Rohstoffe oder Technologien für kleinere und Craft Beer Brauereien bis hin zu Verpackungs- und Verschlusslösungen zu informieren und die neuesten Trends der Branche auszumachen. Auch die internationalen Anbieter, die sich gemeinsam im Beviale Family Pavillon präsentierten, waren sehr zufrieden mit ihrer Teilnahme. Siba’s Beer X, Großbritanniens Fachmesse rund ums Thema Bier und Brauen, ist ebenfalls seit dem Frühjahr 2018 offizieller Partner der Beviale Family. Ziel der Partnerschaft ist es, bereits bestehende Veranstaltungen miteinander zu vernetzen und die jeweiligen Zielmärkte gemeinsam weiterzuentwickeln.

Als Startschuss für eine Plattform im südostasiatischen Markt gilt die Beteiligung an der Pro Pak Asia, die Mitte Juni 2018 in Bangkok stattfindet. Die Beviale Family präsentiert sich hier mit einem Beviale Family Gemeinschaftsstand den Branchenteilnehmern vor Ort.

stats