Wirtschaftsvereinigung Alkoholfreie Getränke
Barbara Körner zur Präsidentin gewählt

23.11.2020 Die Mitgliederversammlung der Wirtschaftsvereinigung Alkoholfreie Getränke (wafg) hat Barbara Körner (Coca-Cola GmbH, Berlin) zur neuen Präsidentin gewählt.

Unter neuer Führung: die Wirtschaftsvereinigung Alkoholfreie Getränke.
© Foto: wafg
Unter neuer Führung: die Wirtschaftsvereinigung Alkoholfreie Getränke.

Im Vorstand bestätigt wurden als Vize-Präsidentin Astrid Williams (PepsiCo Deutschland GmbH) und als Vize-Präsident Henning Rodekohr (Vilsa-Brunnen Otto Rodekohr GmbH & Co. KG). Neben dem Vorstand wurden folgende Mitglieder des Präsidiums für  die  neue  Legislatur  bestätigt: Axel  Dahm  (Bitburger  Braugruppe GmbH), Oliver Kiefer (Red Bull Deutschland GmbH), Stefan Müller (Hassia Gruppe),  Fabian  Neumann (MEG  Weißenfels GmbH   &   Co.   KG) sowie Christian Schindel (RhönSprudel Gruppe). Neues Mitglied des Präsidiums ist Roel Annega (Gerolsteiner Brunnen GmbH & Co. KG). Kooptiert wurde Jan-Friedrich Büchler (ADM WILD Europe GmbH & Co. KG).

„Breit aufgestellter Branchenverband“

Nach ihrer Wahl dankte Barbara Körner, Geschäftsführerin der Coca-Cola GmbH, für das damit zum Ausdruck gebrachte Vertrauen und erklärte: „Die wafg hat sich in den vergangenen Jahren zu einem breit aufgestellten Branchenverband entwickelt. Ich weiß um die große Bedeutung der mittelständisch geprägten Strukturen in unserer Branche.  Wir werden uns im politischen und gesellschaftlichen Dialog weiter als verlässlicher Partner anbieten und konstruktive, bei Bedarf aber auch deutliche, Stimme für die Branche sein.“

Mit Blick auf die für viele Unternehmen der Branche, vor allem aber ihre Partner in Gastronomie und Hotellerie derzeit schwierige Lage verdeutlichte Körner: „Angesichts der großen Herausforderungen durch die Corona-Lage werden wir unsere Mitgliedsunternehmen ebenso  wie unsere  Partner  in Gastronomie  und  Hotellerie bestmöglich unterstützen.“

Die Mitgliederversammlung dankte ausdrücklich Patrick Kammerer, dem bisherigen Präsidenten, und Markus Lotsch für ihre langjährige, engagierte und ehrenamtliche Tätigkeit und den persönlichen Einsatz für die Vereinigung.


stats