Thimm Schertler
Umfirmierung ab April

30.03.2015 Thimm Schertler Verpackungssysteme wird sich künftig weltweit unter dem Namen Thimm Packaging Systems GmbH + Co. KG präsentieren. Die Namensänderung greift, sobald alle formalen, gesellschaftsrechtlichen Änderungen abgeschlossen sind, voraussichtlich Anfang April.

© Foto: Thimm Group GmbH + Co. KG
Die Umfirmierung ist ein weiterer Schritt im Rahmen der Wachstums- und Internationalisierungsstrategie, die das Unternehmen konsequent umsetzt. Der Multimaterialspezialist verzeichnet seit Jahren Wachstumssprünge im zweistelligen Bereich. Im Jahr 2013 gingen gleich zwei neue Produktionsstandorte in Deutschland parallel an den Start. Derzeit bereitet das Unternehmen abermals den Markteintritt zweier neuer Standorte vor: in Germersheim/ Rheinland Pfalz und Puebla/ Mexiko.

Geschäftsführer Hans-Joachim Hirsch: „Das stetige Wachstum und die zunehmende Internationalisierung unseres Geschäfts stellen uns vor große Herausforderungen und erfordern eine Neuorganisation und Weiterentwicklung unseres Unternehmens. Ziel dieses Veränderungsprozesses ist es, uns fit zu machen für die Zukunft, um auch weiterhin die Anforderungen unserer Kunden mit einem Höchstmaß an Flexibilität erfüllen zu können und gemeinsam mit ihnen zu wachsen. Als sichtbares Zeichen unserer erfolgreichen Wachstums- und Internationalisierungsstrategie werden wir deshalb künftig weltweit einheitlich unter dem Namen Thimm Packaging Systems auftreten.“

Gleichzeitig bereitet das Unternehmen den Produktionsstart zweier neuer Standorte vor. „Sowohl in Germersheim als auch in Puebla werden wir Behälter und Verpackungssysteme vorwiegend für die Automobilindustrie fertigen“, erläutert Hirsch. „In Germersheim werden wir auf einer Fläche von 34 000 Quadratmetern starten; in Puebla auf 6 000 Quadratmetern. Beide Standorte bieten ausreichend Raum für weitere Expansion.“ Die Vorarbeiten zur Inbetriebnahme des Produktionsbetriebs werden Anfang 2016 abgeschlossen sein.

Zurzeit läuft der Personalauswahlprozess auf Hochtouren. Hirsch: „Aufträge seitens unserer Kunden liegen uns bereits vor. Sobald die Mitarbeiter ausgebildet sind, starten wir vorab mit der Konfektionierung von Verpackungslösungen.“

Thimm Schertler Verpackungssysteme ist Spezialist für die Konstruktion, Fertigung und Konfektionierung innovativer Hightech-Verpackungen im Bereich der Schaumstoff- und Schwergutverpackungen, Behälterlösungen und mehrteiligen Verpackungssysteme aus unterschiedlichsten Materialkombinationen – vorwiegend aus Schwerwellpappe, Holz und Polsterschäumen. Ihren Einsatz finden diese Verpackungslösungen insbesondere im Übersee-Transport.

Das Unternehmen mit einem Umsatzvolumen von rund 150 Millionen € pro Jahr beschäftigt über 600 Mitarbeiter. Aktuell ist Thimm Schertler Verpackungssysteme mit Standorten in Nordhausen, Neuburg an der Donau, Bremen, Duisburg und ChotÄ›tov (Tschechien) vertreten. Eine Minderheitsbeteiligung in Österreich hatte das Unternehmen Anfang des Jahres aufgelöst. Thimm Schertler Verpackungssysteme ist ein Geschäftsbereich der Thimm Group mit Hauptsitz in Northeim/ Niedersachsen.


www.thimm.de

BU: Geschäftsführer Hans-Joachim Hirsch

Foto: Thimm Group GmbH + Co. KG
stats