Thimm
Neue Verarbeitungsmaschine in Betrieb

25.05.2016 Thimm Verpackung hat im April am Standort Northeim eine neue Faltkistenlinie zur Weiterverarbeitung von Wellpappe in Betrieb genommen. In Summe wurden in den letzten 16 Monaten rund 2,7 Millionen Euro in die technische Ausstattung des Standortes in Northeim investiert.

© Foto: Thimm
Bei einer Arbeitsbreite von 1.800 mm und einer Leistung von 26.000 Verpackungen pro Stunde verfügt die neu installierte Bobst FFG 618 Miniline über vier Flexo-Farbwerke und zwei Stanzwerke. Dabei weist die Anlage eine um ca. 30 % höhere Produktionskapazität als ihre Vorgängerin auf.

Technische Eigenschaften wie die automatisierte Ausschleusung fehlerhafter Produkte und die Überwachung der Leimspur sollen maßgeblich zu einer höheren Produktqualität beitragen. Druckbilder können ohne Unterbrechungen über die Rillungen der Verpackung hinweg aufgebracht werden.

Eine automatische Zuführung der Produkte in die Maschine sowie die vollautomatisierte Palettieranlage führen zusätzlich zu Verbesserungen im Produktionsablauf und einer erhöhten Produktivität. Da der gleiche Maschinentyp auch in den anderen deutschen Wellpappenwerken der Thimm Verpackung sowie am Standort in Všetaty, Tschechien, installiert ist, sind Auftragsverlagerungen problemlos möglich.

www.thimm.de


BU: Mit Hilfe eines Schnellwechsel-Systems für Stanzformen können zügigere Auftragswechsel realisiert werden.

Foto: Thimm
stats