Smurfit Kappa erhöht Klimaschutzziele

29.06.2014

© Foto: Smurfit Kappa
Smurfit Kappa, einer der weltweit führenden Hersteller papierbasierter Verpackungslösungen, setzt sich im Kampf gegen den Klimawandel neue Ziele: In seinem siebten jährlichen Nachhaltigkeitsbericht kündigt das Unternehmen an, seinen CO2-Ausstoß pro Tonne produzierten Papiers bis 2020 nicht mehr nur um 20 Prozent, sondern um 25 Prozent gegenüber dem Ausstoß 2005 senken zu wollen.

Die ursprüngliche Vorgabe wurde im letzten Jahr mit einer Reduzierung um 21 Prozent bereits übertroffen. In absoluten Zahlen entspricht die Senkung der fossilen CO2-Emissionen seit 2005 einer Menge von 929.000 Tonnen. Allein im Jahr 2013 konnte der CO2-Ausstoß pro Tonne Papier um 6,5% gesenkt werden. Erreicht hat Smurfit Kappa sein ehrgeiziges Ziel durch Investitionen in Energieeinsparung, Energieeffizienzmaßnahmen und eine generelle Optimierung der eigenen Papierproduktion.

Darüber hinaus vermeldet Smurfit Kappa in seinem diesjährigen Sustainability-Report, dass das für 2015 formulierte Ziel einer Nachhaltigkeitsquote von 90 Prozent bei den verwendeten Fasern bereits im letzten Jahr mit 91 Prozent in Europa überschritten wurde. Die Betriebe von Smurfit Kappa besitzen nun eine Chain-of-Custody-Zertifizierung gemäß den Vorgaben des FSC (Forest Stewardship Council), des PEFC (Programme for the Endorsement of Forest Certification Schemes) oder der SFI (Sustainable Forest Initiative). In Nord- und Südamerika wird dieser Status voraussichtlich Ende 2014 erreicht, wenn die Standorte in Venezuela zertifiziert worden sind.

Die genannten Erfolge des letzten Jahres sind ein Schlüsselelement von Smurfit Kappas Nachhaltigkeitsvision. Sie gibt das Versprechen, Kunden nachhaltige, innovative Lösungen zu liefern, die ihnen helfen, ihre Ziele zu erreichen, ihre Umweltbelastung zu reduzieren und wirtschaftlich erfolgreich zu sein. Das Nachhaltigkeitsversprechen ist damit auch Teil der neuen globalen Markeninitiative "Open the Future" von Smurfit Kappa, die letzte Woche gestartet wurde und beispielhaft den Einsatz des Unternehmens für den Erfolg seiner Kunden unterstreicht. So beinhaltet die Initiative ein Programm, das so detailliertes Wissen vermittelt wie bisher kein anderes in der papierbasierten Verpackungsbranche. Außerdem werden Kundenzentren in aller Welt aufgebaut, um dieses Wissen zu teilen.

Gary McGann, Group Chief Executive Officer bei Smurfit Kappa: "Unsere Vision ist, unsere Kunden in ihren Märkten durch die Gewährleistung der Nachhaltigkeit unserer Papierverpackungslösungen und durch innovative Lösungen zu unterstützen. Damit stärken wir ihr Wachstum und helfen, ihre eigenen Nachhaltigkeitsziele zu erfüllen. Nachdem zwei wichtige Ziele für die Kohlendioxid-Emissionen und Chain of Custody-Zertifizierung deutlich früher als geplant erfolgreich erfüllt sind, werden wir jetzt unser Engagement gegen den Klimawandel noch weiter erhöhen. Wir glauben, dass Nachhaltigkeit ein Schlüsselfaktor für den Geschäftserfolg unserer Kunden und für Smurfit Kappa ist."

Zum ersten Mal verpflichtet sich Smurfit Kappa im diesjährigen Bericht zu zeitgebundenen Zielen in den vier Bereichen "Gesundheit & Sicherheit", "kommunales Engagement", "Abfallvermeidung" und "nachhaltige Beschaffung". Zusammen mit CO2, Chain-of-Custody und Wasser stellen diese Felder die ökologischen und sozialen Bereiche dar, in denen Smurfit Kappa glaubt, den größten Beitrag für eine nachhaltigere und stärkere Gesellschaft leisten zu können.

Den vollständigen Nachhaltigkeitsbericht 2013 sehen Sie auf www.smurfitkappa.de. Über die Smurfit Kappa Kampagne „Open the Future“ finden Sie mehr auf www.openthefuture.de.

Smurfit Kappa gehört zu den führenden Produzenten von papierbasierten Verpackungen auf der Welt. Das Unternehmen beschäftigt rund 41.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an ca. 350 Produktionsstätten in 32 Ländern. 2013 beliefen sich die Umsatzerlöse auf 7,9 Milliarden Euro.

Unser Hauptschwerpunkt liegt auf Innovation, Service und proaktivem Verhalten gegenüber unseren Kunden sowie auf der Verwendung nachhaltiger Ressourcen. Dieses Anliegen wird dadurch unterstützt, dass wir ein integrierter Hersteller sind. So beziehen unsere Verpackungsbetriebe den Großteil ihrer Rohmaterialien aus unseren eigenen Papierfabriken. Wir sind der europäische Marktführer auf dem Gebiet der papierbasierten Verpackungen. Wir unterhalten Niederlassungen in 21 Ländern und verkaufen Produkte wie Wellpappe, Wellpappenrohpapiere, Bag-in-Box-Verpackungen, Vollpappe sowie Faltschachteln und Verpackungen aus Vollpappe. In vielen dieser Produktbereiche können wir speziell in Osteuropa ein starkes Wachstum verzeichnen. Darüber hinaus haben wir eine Schlüsselposition in anderen Produkt- bzw. Marktsegmenten. Dazu gehören Grafikkarton, einseitig glattes Papier und Sackpapiere. Wir sind der einzige große, pan-regionale Hersteller auf dem amerikanischen Kontinent, wo wir in insgesamt 11 Ländern in Nord-, Mittel- und Südamerika operieren.



www.openthefuture.info
www.smurfitkappa.de

BU: Smurfit Kappa setzt sich im Kampf gegen den Klimawandel neue Ziele.

Foto: Smurfit Kappa
stats