Rofin
Laser-Lösungen für MAP

20.03.2014

Rofin, Weltmarktführer für die Laseroptimierung von Verpackungen, arbeitet zusammen mit bedeutenden Verpackungsunternehmen beständig an der Weiterentwicklung seiner Lösungen. Der aktuelle Schwerpunkt liegt dabei auf der maßgeschneiderten Optimierung von MAP-Verpackungsfolien und der lückenlosen Qualitätskontrolle der Perforation.

Individuell optimierte Verpackungen verlängern die Haltbarkeit frischer Produkte um bis zu eine Woche
2013 führte Rofin mit StarMAP eine intelligente Lösung zur Ermittlung der optimalen Mikroperforation, abhängig von der individuellen Produkt-Respirationsrate und den Lagerbedingungen, ein. Bestandteil von StarMAP ist eine USDA-zertifizierte Datenbank mit den Respirationsraten von über 160 Produkten (Früchte, Gemüse, im Ganzen und geschnitten). Zahlreiche Verpackungsunternehmen vertrauen bereits auf dieses System, das ihnen zur überschaubaren Investitionskosten Möglichkeiten zur Perforationsoptimierung bietet, die bislang Großkonzernen vorbehalten waren.

Das O2-Check Kit - der nächste Schritt der MAP-Optimierung
Die Produkt-Datenbank ist die ideale Ausgangsbasis für die Verpackungsoptimierung. Doch die Respirationsraten frischer Nahrungsmittel variieren je nach Anbaugebiet und Erntezeitpunkt. Das O2-Check Kit ermöglicht nun die einfache, individuelle Anpassung der Mikroperforation an diese Gegebenheiten. Dazu wird lediglich eine Probe in die sensorbestückte Testbox gelegt und diese in einen Klimaschrank. Die Software ermittelt nun den zeitlichen Verlauf der Respirationsrate und generiert daraus einen neuen Datenbankeintrag für dieses spezifische Produkt. Mit dieser neuen Lösung sind auch kleinere und mittlere Unternehmen in der Lage, individuell und saisonal optimierte MAP-Verpackungen anzubieten.

Rofin führt VisionPerfoControl ein – die Echzeitkontrolle der Perforation
Bislang war es praktisch unmöglich mit vertretbarem Aufwand die Qualität der Perforation lückenlos in Echtzeit zu kontrollieren. Typischerweise handelt es sich dabei um Löcher mit weniger 120 µm Durchmesser auf Verpackungsmaterial mit einigen 100 m/min Bahngeschwindigkeit.

Rofin ist als erster Ausrüster nun in der Lage, eine echte Realtime-Überwachung des Perforationsdurchmessers und der prozentualen Rundheit anzubieten. Dazu wird jeder Perforationskopf mit einer Hochgeschwindigkeitskamera ausgestattet. Aus deren Daten ermittelt eine Bilderkennungssoftware den Durchmesser und die Rundheit für jedes Perforationsloch. Dies ermöglicht die Validierung des kompletten Perforationsprozesses und hilft Produktionsausschuss durch falsche Einstellungen (z.B. Fokusfehler) zu vermeiden. Darüber hinaus dokumentierten die aufgezeichneten Daten die hundertprozentige Qualitätskontrolle des produzierten Verpackungsmaterials.

Rofin ist auf der Interpack 2014, Düsseldorf, 08.-14.05.2014 in Halle: 8A / Stand: F04 zu finden.


BU: VisionPerfoControl – Rofins high precision monitoring system for laser perforated holes.

Bild: Rofin

www.rofin.de
stats