Rexam
Nachhaltigkeitsziele für 2020

05.10.2014 Rexam hat sein Nachhaltigkeitsprogramm überarbeitet und neue Ziele definiert. So möchte das Unternehmen die CO2-Bilanz der Getränkedose bis 2020 um 25 Prozent1 und den Wasserverbrauch in den Werken um zehn Prozent2 gesenkt haben. Innerhalb der drei Kernbereiche „Produkte“, „Arbeitsabläufe“ sowie „Mitarbeiter und soziales Engagement“ hat Rexam insgesamt zwölf Selbstverpflichtungen formuliert, die an 15 messbare Zielvorgaben geknüpft sind. Damit stellt der Hersteller sicher, in allen relevanten Bereichen kontinuierliche und nachvollziehbare Verbesserungen erreichen zu können. Gleichzeitig stimmt der Getränkedosenproduzent sein eigenes Nachhaltigkeitsprogramm noch stärker mit den Zielen seiner Kunden und Stakeholder ab.

© Foto: Johan Swanepoel - Fotolia.com
Das neue Nachhaltigkeitsprogramm beruht auf einer umfassenden Basisanalyse, mit deren Hilfe die wesentlichen direkten und indirekten Einflussfaktoren auf die ökologische Performance von Rexam identifiziert wurden. Die Untersuchung wurde Anfang dieses Jahres durchgeführt. Die neuen Nachhaltigkeitsziele ergänzen die anhaltenden Bestrebungen des Unternehmens, die Materialeffizienz weiter zu verbessern und den Energieverbrauch der Getränkedosenproduktion kontinuierlich zu reduzieren. Darüber hinaus engagiert sich Rexam weiterhin, um das Recycling von Getränkedosen voranzutreiben. Getränkedosen sind Kreislaufverpackungen, deren weltweite Recyclingrate aktuell bei rund 70 Prozent liegt. Zur Sicherung von Qualität und Effizienz orientieren sich alle Tätigkeiten von Rexam an der Six-Sigma-Methode und an Lean Enterprise Grundsätzen.

Graham Chipchase, CEO bei Rexam, kommentiert: „Im Jahr 2010 haben wir uns 20 Nachhaltigkeitsziele gesetzt. 16 davon haben wir erreicht und darauf bauen wir auf. Jetzt stehen wir vor 15 neuen herausfordernden Zielen, die wir bis 2020 erreichen möchten. Wir arbeiten hart, um unsere Prozesse so nachhaltig wie möglich zu gestalten – und unsere Stakeholder sehen und schätzen das. Ein Beispiel ist die Aufnahme von Rexam in den prestigeträchtigen Dow Jones Sustainability Index (DJSI Europe), in dem wir eines von lediglich vier Verpackungsunternehmen sind – oder auch die Tatsache, dass wir Teil der MSCI Global Sustainability Indices geworden sind.“


1 Bis 2020 25% weniger CO2-Ausstoß als 2010. Darin inkludiert ist auch der CO2-Ausstoß der Ausgangsmaterialien der Getränkedose.
2 Bis 2020 10% weniger Wasserverbrauch als 2013


www.rexam.com

Foto: Johan Swanepoel - Fotolia.com
stats