Neuer Leiter Robotics Division Yaskawa Europe

05.11.2014

© Foto: Yaskawa
Bruno Schnekenburger übernahm zum 1. September 2014 die Funktion des „President and Division Director“ der Robotics Division von Yaskawa in Europa. Bisher wurde diese Position von Manfred Stern, President und COO der Yaskawa Europe Gruppe, vorübergehend in einer Doppelfunktion wahrgenommen. Außerdem wurde Schnekenburger als zusätzlicher Geschäftsführer der Yaskawa Europe GmbH berufen.

„Ich freue mich, mit Herrn Schnekenburger einen im Automatisierungsgeschäft anerkannten und überaus erfolgreichen Manager für Yaskawa gewonnen zu haben“, so Manfred Stern. „Mit seiner reichen Erfahrung verstärkt er das europäische Team von Yaskawa und wird das weitere Wachstum der Roboter-Division in Europa maßgeblich weitertreiben.“

Wachstum im europäischen Robotermarkt

Mit Bruno Schnekenburger als Geschäftsführer werden bei Yaskawa die Ressourcen weiter gestärkt, um im europäischen Robotermarkt weiter zu wachsen. Yaskawa nimmt seit Jahren eine führende Rolle im Bereich von Schweißrobotern und Schweißanlagen ein und bietet mit über 100 Robotermodellen eine der breitesten Produktpaletten an. Für fast alle Branchen und Applikationen, vom Handling über Lackieren bis zum Packaging als Komplettlösung mit Antriebstechnik und Steuerungstechnik, ist damit der passende Roboter verfügbar. Erst vor wenigen Monaten wurde die neue Robotersteuerung DX200 mit integrierter Sicherheitssteuerung und zahlreichen neuen, innovativen Robotern auf den Markt gebracht.

„Mein Ziel ist es, eine schlanke, schnelle und schlagkräftige Organisation aufzubauen und unseren Kunden einen Premium-Kundenservice zu bieten. Davon sollen sowohl Systemintegratoren, wie auch Anlagenbauer und Direktkunden profitieren“, sagt Bruno Schnekenburger. „Wir wollen Yaskawa Robotics in Europa von seinem ,Hidden Champion‘-Dasein zu dem machen, was es weltweit schon ist – zur Nr. 1. Neben dem traditionellen Schweißen beliefern wir heute schon weitere Marktsegmente, die wir nun kontinuierlich ausbauen werden. Dabei spielt die Biomedizin genauso eine Rolle wie auch andere Wachstumsmärkte.“

Über Yaskawa Robotics:

Der japanische Hersteller Yaskawa ist seit 1969 auf dem deutschen Markt präsent und führte 1984 die ersten Motoman-Industrieroboter ein. Die Angebotspalette wird kontinuierlich erweitert und umfasst heute Robotik-Lösungen für vielfältige Anwendungsbereiche in unterschiedlichsten Branchen – wie Schweißen, Verpacken, Lackieren sowie Handling und Montage. Die Partnerschaft mit spezialisierten Anlagenbauern bildet traditionell eine wichtige Säule der Unternehmensstrategie. Die Europa-Zentrale der Robotics Division sitzt in Allershausen bei München.

Über Bruno Schnekenburger:

Bevor Bruno Schnekenburger zu Yaskawa wechselte, war er über 20 Jahre bei Parker Hannifin tätig, wo er in verschiedenen Positionen in Europa und USA verantwortlich zeichnete. Die letzten vier Jahre war Schnekenburger im EMEA-Headquarter mit der Position des Vice President of Operation für die Parker Automation Group betraut. Er hatte die Verantwortung für Parker Elektromechanik, Fluidik und Pneumatik innerhalb EMEA und die weltweite Verantwortung für die elektromechanische Plattform der Automation Group. Bruno Schnekenburger ist verheiratet und hat drei Kinder.

Über Yaskawa:

Yaskawa ist mit mehr als 310 Mrd. Yen Jahresumsatz ein weltweit führender Hersteller von Servoantrieben (Sigma-5), Frequenzumrichtern (A1000) und Motoman-Industrierobotern. Seit fast 100 Jahren ist Yaskawa der Philosophie treu, Produkte höchster Qualität zu liefern und hat sich damit eine weltweite Spitzenposition erarbeitet.

Die Geschäftsaktivitäten von Yaskawa bestehen aus Drives (Frequenzumrichtern), Motion Control (Servoantrieben, Servomotoren, Maschinensteuerungen), Robotics (Industrieroboter, Robotersysteme), System-Engineering (Mittelspannungsumrichter, Generatoren und Konverter) sowie Information Technology (Software-basierende Produkte). Damit ist das Unternehmen weltweit eines der wenigen Unternehmen, die Komponenten und Lösungen für fast alle Branchen aus einem Haus anbieten. 

Mit umfangreichen Investitionen in Forschung und Entwicklung hat das Unternehmen eine Vielzahl von Erfindungen, Patenten und Innovationen hervorgebracht. Dieser technologische Anspruch hat die Geschäftsbereiche Drives & Motion und Robotics zu einer bedeutenden Marktposition in verschiedenen Industrien geführt, darunter: Maschinenbau und Anlagenbau (Verpackungsmaschinen, Pumpen/Kompressoren, Textilmaschinen, Digitaldruckmaschinen, Herstellung von Kränen und Hebezeugen, Anlagen für Halbleiter- und Elektronikfertigung, Maschinen zur Gewinnung und Bearbeitung von Holz, Glas, Metall, Steine/Erden) sowie in der Aufzugs-Industrie, im Fahrzeugbau und in der Montage- und Handhabungstechnik. 

Ende 2012 übernahm Yaskawa die Mehrheitsanteile der VIPA GmbH in Herzogenaurach. Die Yaskawa Europe GmbH mit Sitz in Eschborn bei Frankfurt gliedert sich seitdem in die drei Divisionen Drives & Motion (Antriebs- und Steuerungstechnik sowie Lineartechnik), Robotics (Industrieroboter) sowie VIPA (Automatisierung und Steuerungstechnik) und betreut die Märkte Europa, Afrika, Mittlerer Osten sowie den Bereich der früheren Sowjetunion.



www.yaskawa.eu.com

BU: Bruno Schnekenburger übernahm zum 1. September 2014 die Funktion des „President and Division Director“ der Robotics Division von Yaskawa in Europa.

Foto: Yaskawa
stats